Mission Hollywood auf RTL startet im Juni

RTL bezeichnet das Format gerne als „Glamourshow“, im Prinzip ist es aber doch nur wieder eine Castingshow. Macht ja eigentlich auch nichts, wenn die Mission Hollywood wenigstens durchdacht ist. Fangen wir beim Zugpferd der Show, Til Schweiger, an. Der wird die 12 Kandidatinnen nicht nur coachen, sondern auch über ihr Weiterkommen entscheiden und gleichzeitig moderieren. Soviel Multi-Tasking Talent hätte man dem vierfachen Vater, der früher Lehrer werden wollte und das Drehbuch für den Kassenschlager Barfuss selbst schrieb gar nicht zugetraut. Er wird auch nicht ganz allein die Jury bilden sondern bekommt tatkräftige Unterstützung vom Schauspiellehrer Bernhard Hiller und womöglich einem Promi-Kollegen als Gastjuror.

12 Frauen für die Mission Hollywood

Bei einer richtigen Casting Show muss es natürlich auch Challenges geben. Die werden bei der Mission Hollywood stilecht durchgeführt: Wie im realen Business müssen sich die Damen in echten Castings beweisen oder mit Hilfe von Stylisten und Technikern Szenen bekannter Spielfilmklassiker nachmachen. Wie in der anderen großen Castingshow beim Nachbarn Pro Sieben, Germany’s Next Topmodel, wird es außerdem auch um echte Auftritte im TV gehen.

Das Format wird über acht Folgen laufen und uns Til Schweiger in seiner Mission Hollywood mal von einer ganz anderen Seite zeigen: Als Mentor und Moderator im TV. Man darf außerdem gespannt sein, mit welcher der 12 jungen Kandidatinnen ihm als erstes eine Affäre nachgesagt wird.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.