Kuttners Kleinanzeigen – frische Idee in der ARD

Wer vor 2006 kein Gast von Musiksendern gewesen war, dem wird Sarah Kuttner nicht zwangsläufig ein Begriff sein. Die einstige VIVA-Moderatorin, die später ein eigenes Format auf MTV besaß, war in der deutschen Fernsehlandschaft durch ihre Art der Moderation eine willkommene Abwechslung. Nach dem MTV aber 2006 ihre Sendung wegrationalisiert und stattdessen auf importierte, amerikanische Formate setzte, widmete sich Sarah Kuttner einer Lesetour, wo sie eigene Werke zum Besten gab.

In „Kuttners Kleinanzeigen“ geht es wirklich um skurrile Kleinanzeigen, denen Kuttner sich mit ihrer speziellen Art nähert und die entsprechenden Hintergründe erfahren will. Warum verkauft ein Mann eine Guillotine oder warum suchen 600 Frauen einen einzigen Mann. Gerade solchen Kleinanzeigen, wo man sich als Leser fragt, was wohl dahinter stecken mag, geht Kuttner auf den Grund.

Das Format ist zunächst nur auf drei Folgen ausgelegt, wurde aber in die Unzeiten des beginnenden Nachprogramms verschoben.  

„Kuttners Kleinanzeigen“
Sonntag 5.7.2008 23.30 Uhr

2 Meinungen

  1. Mir ist ein verstaubter Sender mit Niveau lieber…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.