Knaller-Tipps für die Silvesterparty zu Hause

Knaller-Tipps für die Silvesterparty zu Hause

Wie feiern wir Silvester? Diese Frage stellen sich viele Menschen jedes Jahr aufs Neue. Anstatt zu hoffen, dass irgendwo eine tolle Party stattfindet, zu der man noch eingeladen wird, kann man zur Abwechslung selbst der Gastgeber sein und die eigene Silvesterparty schmeißen. 



Arbeitsteilung und Motto

Eine eigene Silvesterparty geben? Das klingt zunächst nach Aufwand und viel Arbeit. Doch hier muss der Gastgeber lediglich Organisationstalent beweisen. Anstatt alles selbst zu arrangieren wird delegiert. Alle Gäste wollen mitfeiern, also dürfen auch alle Gäste bei den Vorbereitungen behilflich sein. Diesen Hinweis kann man bereits in den Einladungen an die Gäste richten.

Damit die eigene Küche am Ende nicht einem Ort der Verwüstung gleicht, versendet man beispielsweise per E-Mail eine Liste mit Essens-Vorschlägen an alle Gäste. Auf diese Weise bringt jeder Gast fertig zubereitete Gerichte wie Salat, Suppe oder Fingerfood zur Party mit und alles kann sofort aufgetischt werden. Wenn Sie nicht zufällig über einen XXL-Kühlschrank verfügen, können Sie auch die Badewanne mit kaltem Wasser und Eiswürfeln befüllen, um die Flaschen darin kaltzustellen.

Die Party soll ein echtes Erfolgserlebnis werden? Dann ist ein Motto hilfreich. Das könnte zum Beispiel „All Night Gold“, „Back to the 70’s“ oder „Dinner for One“ lauten. Ihre Aufgabe besteht dann darin, sowohl die Musik, als auch die Drinks und selbstverständlich die Musik auf Ihr Motto abzustimmen. Als optisches Highlight kann man im Hintergrund eine passende DVD ohne Ton laufen lassen.

Bräuche ferner Länder einbinden

Wenn die Party etwas Exotisches bieten soll, kann man sich an den Bräuchen ferner Länder orientieren und diese bei dem Fest umsetzen.

  • Die Spanier essen bei jedem Glockenschlag um Mitternacht eine Weintraube, um sich dabei etwas zu wünschen.
  • In Griechenland wird eine gut gewaschene Münze in den Brotteig eingebacken. Wer diese findet, hat das ganze Jahr über Glück.
  • Die Tschechen essen zu Silvester mit Vorliebe Linsengerichte. Die kleinen Hülsenfrüchte erinnern an Münzen und sollen reichen Geldsegen im neuen Jahr bescheren.

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt

Und auch das Thema Brandschutz darf auf der eigenen Party nicht vernachlässigt werden. Schließlich sind die meisten Gäste in der Silvesternacht nicht mehr ganz nüchtern. Am besten stellt man überall Aschenbecher bereit und entfernt leicht entflammbare Gegenstände von Feuerquellen. Für Kerzen nutzt man entsprechende Gläser und die Wohnung stattet man unter Umständen großflächig mit feuerfesten Unterlagen aus – zum Beispiel wenn Tischfeuerwerk im Spiel ist oder Bleigießen veranstaltet wird.

Die eigene Silvesterparty – Ein voller Erfolg

Gastgeber zu sein, ist nicht schwer. Zumindest, wenn die Arbeit aufgeteilt wird. Wenn dazu noch ein passendes Motto gewählt und einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, wird die eigene Silvesterparty zu einem vollen Erfolg – genauso wie hoffentlich das neue Jahr 2016.


Bildquelle: Thinkstock, 78820594, Fuse

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.