Kinostarts 22.05.2008

Harrison Ford hat es mit seinen 65 Jahren noch einmal gewagt und ist ähnlich wie Rocky oder der Terminator zum Comeback angetreten. Die Geschichte des Filmes „Das Königreich des Kristallschädels“ beginnt im Jahr 1957 zu Zeiten des Kalten Krieges, wo Indy und sein Kumpel Mac (Ray Winstone) nur knapp sowjetischen Agenten entkommen. Bei seiner Rückkehr stößt Indy auf eine ganze Reihe von Problemen, so dass er sich entscheidet, das lukrative Angebot des jungen Mutt anzunehmen und sich auf die Suche nach dem mysteriösen Kristallschädel von Akator zu begeben. Nun nimmt die altbekannte Mischung aus Action, Abenteuer und Gefahr ihren Lauf, wobei der Gegenpart diesmal von schrillen Cate Blanchett gespielt wird.

„Truth North“ wurde schon 2006 abgedreht und ist eine deutsch-britische Produktion, wo ein armer Fischer aus Schottland täglich um seine Existenz kämpfen muss. Sein Sohn, der gern die Probleme des Vaters lösen möchte, unternimmt den waghalsigen Versuch, illegale chinesische Einwanderer ohne das Wissen des Vaters nach Schottland zu bringen. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf..

Der Film „Die Unbekannte“ ist etwas für die Psychologie-Fans unter den Kinogängern, wo das ukrainische Mädchen Irena, schwer von ihrer Vergangenheit gezeichnet, eine Stelle als Haushälterin in Italien annimmt und dort aber wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.