Kalorientabelle für Sushi

Keine Sorge, es wird in der Kalorientabelle für Sushi keine schockierende Überraschung geben, bei der sich herausstellt, dass Sushi ungesünder ist, als ein BicMac-Menü mit großer Cola.

Da Sushi im Gegensatz zu öligen Nudelpfannen zu der echten asiatischen Küche gehört, ist es (in Maßen) auch außerordentlich gesund.

Kalorientabelle für Sushi

Pro 100g (ungefähr 4 Portionen)

Kohlenhydrate: 25g
Eiweiß: 6g
Fett: 1g
Cholesterin: 0g
Brennwert: 135kcal

Die Kohlenhydrate kommen natürlich vorwiegend vom Reis, der allerdings in der langen Liste der Kohlenhydrat-reichhaltigen Lebensmittel zu den Gesündesten zählt. Da es viele verschiedene Sushi-Arten gibt, sind die Angaben der Kalorientabelle für Sushi nur Richtwerte, selbstverständlich hat ein Sushi mit Gemüsefüllung weniger Kalorien als eines mit Thunfisch.

Kaloriengehalt Sushi

Je nach Füllung hat ein Sushi ungefähr 20-45 kcal, für eine normale Hauptmahlzeit kann man also bis zu 12 verschiedene Sushi-Rollen verspeisen und hat gerade mal 400 kcal verzerrt, weshalb man sich nicht wundern muss, dass so viele auf die Fischrollen schwören.
Wie viele man auch isst, man sollte immer darauf achten, dass der Fisch taufrisch ist, damit es nicht zu Problemen kommt, zumal nur frischer Fisch den Geschmack des echten Sushi erhalten kann.

Eine komplette Diät sollte man jedoch nicht auf Sushi aufbauen, immerhin wäre das relativ teuer (und/oder aufwändig, je nachdem, ob man es selbst zubereitet), zusätzlich würden wir aber auch einige Probleme bekommen, da der Iod-Gehalt in den Algenwickeln für uns Europäer in großen Maßen ungesund wäre, da wir mit unserem Salz schon genug konsumieren.

Na dann, jubun meshiagaré!

Weiterführende Links:

http://www.forum-schilddruese.de/news.php?fsnewsid=21&fsnewsyear=2005 – Iodgehalt im Sushi

2 Meinungen

  1. Ich hab das Glück nicht schnell zuzunehmen und kann mir deswegen öfter mal in meinem Lieblingssushinladen ein paar Nigiri gönnen 🙂 Klar Nigiri sind jetzt nicht die Kalorienreichsten Sushis, aber zwischendurch ist auch mal eine TunaMayo-Rolle dabei… da verstecken sich die Kalorien natürlich nicht.

    Erika

  2. Man kann auch gut Kalorien sparen indem man als Vorspeise einen Sashimi Teller nimmt. Da sind 0 Kohlehydrate drin, und das reichhaltige Protein und Fett Gemisch macht schnell satt und setzt in keiner Weise an.Alternativ während des Sushi einfach mal grünen Tee trinken, dann spart man sich schon die Zuckerkalorien aus den Getränken und das Japan Feeling ist auch viel realistischer 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.