Kaddisch für einen Freund: Trailer und Infos

Der Konflikt zwischen Juden (Israelis) und Palästinensern (Moslems) ist einer der brisantesten Krisenherde auf der Welt. Eine Aussöhnung zwischen beiden Völkern scheint nahezu ausgeschlossen. Zuviel Feindschaft, Tote und Kriege hat es zwischen ihnen gegeben.

Kaddisch für einen Freund: Inhalt

Kaddisch für einen Freund versucht diese Unversöhnlichkeit auf neutralem Boden eine Chance zu geben. Im Schmelztiegel der deutschen Hauptstadt Berlin kreuzen sich die Wege des 14-jährigen Ali, aufgewachsen in einem Flüchtlingscamp, und des 70 Jahre älteren Alexander, einem russischen Juden. Aus einem Einbruch in dessen Wohnung wird im Laufe des Films eine immer engere Freundschaft. Gegen Vorurteile und Unversöhnlichkeit von Freunden und Familie müssen sich die beiden so unterschiedlichen Protagonisten behaupten. Trotz des jahrtausendalten Konflikts gelingt es Ali und Alexander in ihrem Mikrokosmos ihre Freundschaft zu wahren.
[youtube AjJgwz79p4o]

Offizieller Trailer

Kaddisch für einen Freund: Generations-/Kultur-/Religionskonflikt

Der Regisseur Leo Khasin wurde 1973 in Moskau geboren, machte mit Kurzfilmen und Musikvideos auf sich aufmerksam, bis er 2006/07 die Hamburger Filmschule absolvierte. Die Filmbewertungsstelle hat sein Regiedebüt mit „wertvoll“ ausgezeichnet. Bemerkenswert ist die konsequente Idee des Films, zwei Angehörige unterschiedlicher Generationen, Kulturen und Religionen aufeinanderprallen zu lassen. Hierbei gebührt den beiden Hauptdarstellern Neil Belakhdar und Ryszard Ronczewski (bekannt aus Dominik Grafs herausragendem TV-Mehrteiler Im Angesichts des Verbrechens) besondere Anerkennung für ihre schauspielerische Leistung.

Trotz allem bleibt „Kaddisch für einen Freund“ nicht mehr als ein filmischer Appell an die beiden unversöhnlichen Völker im Nahen Osten, aber auch an all jene Migranten in Deutschland, für die eine Aussöhnung mit dem andersartigen Nachbarn unmöglich scheint. Auch wenn am Ende des Films der Tod steht, vermittelt er wenigstens für die 94 Kino-Minuten die Hoffnung, dass der Film keine Utopie bleibt.
[youtube klIvvKWGepo]

Kaddisch für einen Freund

Regie: Leo Khasin
Land: Deutschland 2011
Darsteller: Ryszard Ronczewski, Neil Belakhdar
Genre: Drama
Länge: 94 min.

Kinostart: 15.03.2012.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.