Jetset-Leben: 10 Tipps für den Umgang mit Jetlag, Stress und Erschöpfung

Das Jetset-Leben bereitet so manch einem eine Menge Spaß und bedeutet für viele eine erhöhte Lebensqualität. Dennoch darf man auch die Schattenseite dieses Lebens nicht verschweigen, denn durch die Zeitverschiebung kommt es häufig zu Schlafstörungen und einer erhöhten Ermüdung. Der normale Schlaf des Menschen gliedert sich für gewöhnlich in verschiedene Phasen, die nacheinander ablaufen. Besonders wichtig ist die Tiefschlafphase und eine Phase mit schnellen Bewegungen der Augen bei geschlossenen Lidern. Die Letztere wird REM-Phase genannt. Das sogenannte „Rapid Eye Movement“ pendelt sich nach einer Reise mit Zeitverschiebung erst nach einer Woche wieder ein.

Jetset-Leben: Die Top 10 für ein Leben auf der Überholspur

1

Vorbereitung

Als Vorbereitung für den Körper hilft es, wenn man sich der Zeitzone, in die man fliegt, langsam annähert. Man sollte also entweder früher oder später schlafen gehen. Falls man nach Osten reist, sollte man früher zu Bett gehen. Eine Reise nach Westen sollte ein späteres Zubettgehen zur Folge haben.

2

Im Flugzeug schlafen

Vor allem wenn man am Abend am Zielort ankommt, kann man im Flugzeug eine kleine Schlafpause einlegen und sich somit schon mal an die neue Zeitzone gewöhnen.

3

Uhr verstellen

Emotional und psychologisch wirkt die Zeitumstellung bereits im Vorhinein und hilft ebenfalls bei der Anpassung.

4

Klima

Um sich schnell an das andere Klima zu gewöhnen, sollte man nach Ankunft möglichst schnell ein paar Sonnenstrahlen erhaschen, die einen willkommen heißen.

5

Getränke

Während des Fluges sollte man auf koffeinhaltige Getränke verzichten, sondern auf Wasser zurückgreifen.

6

Schlaf nach der Ankunft

Nach der Ankunft am Zielort ist es unbedingt notwendig bis nach 21 Uhr gemäß der dortigen Zeitzone aufzubleiben, da ansonsten die innere Uhr gestört ist.

7

Bewegung vor und nach dem Flug

Joggen, Gymnastik oder Laufen helfen den Jetlag zu vermindern. Der innere Stress wird dadurch abgebaut.

8

Ergänzungsmittel

Das Hormon Melatonin soll bei einem Jetset-Leben hilfreich sein. Unbedingt sollte man jedoch vorher seinen Arzt kontaktieren, um zu erfragen, ob dieses Ergänzungsmittel für einen geeignet ist.

9

Wohlfühlen

Im Handgepäck sollte man immer Dinge tragen, die eine positive Erinnerung oder ein positives Gefühl hervorrufen. Das kann eine Decke, ein Stofftier oder ein Buch sein.

10

Auszeit

Eine Auszeit vom Beruf und vom stressigen Jetset-Leben kann man vor allem bei einer Massage oder bei einem Saunagang genießen. In nahezu jedem Hotel findet man Wellnessangebote, die einem helfen sich zu entspannen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.