Inglourious Basterds – Quentin Tarantino zeigt Weltkriegs-Epos

Regisseur Quentin Tarantino ist dafür bekannt, dass er Popkultur und Filmhistorie aufsaugt wie ein Schwamm und die Aspekte, die ihm besonders gefallen, in seinen Filmen wieder herauslässt. Manchmal funktioniert das, manchmal etwas weniger – je nachdem, wie gut Tarantino sein eigenes Metier verstanden hat. In seinem letzten FilmDeath Proof – Todsicher“ zum Beispiel hat er ziemlich deutlich gezeigt, dass er die von ihm geliebten „Grindhouse“-Filme nicht halb so gut kennt, wie sein Kollege Robert Rodriguez, der mit „Planet Terror“ den klaren Punktesieger in die Kinos brachte.

Quentin Tarantino schreibt den Zweiten Weltkrieg um

Inglourious Basterds“ soll nun für Tarantino die Kür werden: Angeheizt von Soldaten- und Söldnerdramen wie „Das dreckige Dutzend“ und einer ganzen Reihe von italienischen Filmen der 70er verschlägt es den Regisseur in den zweiten Weltkrieg. Hier wird eine Gruppe Jüdisch-Amerikanischer Soldaten, die eigentlich hätten exekutiert werden sollen, auf eine Himmelfahrtsmission hinter die feindlichen deutschen Linien geschleust.

Auf brutalste Art und Weise sollen sie mit dem Dritten Reich aufräumen. Skalpieren, foltern, mit dem Baseballschläger Köpfe spalten – ein harter Job für die Inglourious Basterds, aber irgendeiner muss ihn ja tun. So zumindest scheint Quentin Tarantino das gedacht zu haben, wenn er allein im Trailer zum Film schon dazu ansetzt, so politisch unkorrekt wie möglich zu sein.Wenn man aber den Kritiken trauen darf, wird in den 160 Minuten tatsächlich mehr geredet als geschossen.

Inglourious Basterds von Quentin Tarantino

Inglourious Basterds“ ist einer der heißersehntesten Filme, seit vor etlichen Jahren bekannt wurde, dass der Regisseur an einem Drehbuch für ein Zweiter-Weltkriegs-Drama arbeitet. In Cannes wurde der Film zwispältig aufgenommen: einige Kritiker bescheinigen dem Kriegsfilm einen großen Erfolg, andere sehen darin einen erstaunlich langatmigen und wenig actionreichen Film, der nicht unbedingt Tarantinos beste Seite zeigt.

Gerade die internationale Besetzung lässt aber auf den Film, der am 20.08.09 anläuft, gespannt sein. Fans seiner Filme und der Filme, auf die sich Tarantinos Filme unverhohlen beziehen, werden jedenfalls ihre helle Freude haben, andere werden sich die Frage stellen, ob es das wirklich gebraucht hätte.

[youtube qXXxTjzQvao]

Eine Meinung

  1. Ich bin total gespannt auf den neuen Film „Inglourious Basterds“.
    Mir ist egal, was andere sagen. Ich finde nachwievor, das Quentin Tarantino einer
    der größten ist.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.