Headhunters: Thriller aus Norwegen

Krimis aus Skandinavien versprechen seit jeher jenen Mix aus Spannung und moralischen Abgründen, den man in den Filmen der Traumfabrik Hollywoods zu oft vermisst. Deshalb ist Headhunters keine Neufassung der Thomas Crown Affäre im kalten Norwegen, auch wenn die Handlung des Films derartiges vermuten lässt.

Headhunters: Film-Inhalt

Wie Steve McQueen bzw. Pierce Brosnan hat auch Roger Brown alles, wovon andere träumen – und trotzdem will er mehr. Für den von Aksel Hennie verkörperten Misanthropen Zyniker ist dies jedoch keinesfalls eine Spielerei aus Langeweile. Vielmehr repräsentierte schon Jo Nesbos Romanfigur das Sinnbild von Gier. Denn der erfolgreiche Headhunter bessert seinen an sich schon luxuriösen Lebensstil durch Diebstähle bei seinen Klienten auf. Beim Raub eines Rubensgemäldes gerät Brown allerdings an einen ebenbürtigen Kontrahenten. Plötzlich muss der skrupellose Headhunter um sein Leben bangen statt im Luxus zu schwelgen.
[youtube CmodvyEIfAI]

Headhunters Film: Erste Jo Nesbo Verfilmung

Headhunters wurde wie die Millenium-Trilogie von Yellow Bird produziert und von dem relativ unbekannten Regisseur Morten Tyldum (TV-Film: Der Wolf – Gefallene Engel) perfekt inszeniert. Es grenzt schon an ein Wunder, dass bislang noch kein Roman von Jo Nesbo verfilmt wurde. Denn welcher Thrillerfreund kennt nicht den raubeinigen Detektiv Harry Hole, den Kenner als Alter Ego des norwegischen Bestsellerautors bezeichnen. Vielleicht zögert der 1960 in Norwegen geborene Dipl. Kaufmann und Finanzanalyst Nesbo gerade deshalb noch mit der Freigabe seiner Thriller für den Filmmarkt. Immerhin möchte kein Geringerer als Regielegende Martin Scorsese, derzeit mit Hugo Cabaret im Kino, Der Schneemann (2008) verfilmen. Aber eines scheint gewiss, dass dieser Film nicht die letzte Verfilmung eines Jo Nesbos Roman bleiben.

Ob der spannende und wendungsreiche Thriller jedoch dem Vergleich mit Stieg Larsson standhält, kann nur der Kinozuschauer selbst beantworten.

Headhunters
(OT: Hodejegerne)

Regie: Morten Tyldum
Land: Norwegen, Deutschland 2011
Darsteller: Aksel Hennie, Synnøve Macody Lund, Nikolaj Coster-Waldau
Genre: Action, Krimi, Thriller
Länge: 98 min.
Facebook

Kinostart: 15.03.2012

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.