Haben Sie schon von den Morgans gehört?

In „Haben Sie schon von den Morgans gehört?“ ist das Ehepaar Meryl und Paul Morgan in einer tiefgreifenden Krise ihrer Beziehung angekommen, aus der es scheinbar keinen Ausweg gibt. Gerade als sich die Scheidung anbahnt, stolpern die beiden über einen Mord und stehen plötzlich auf der Abschussliste eines Auftragskillers. Sie werden per Zeugenschutzprogramm in die Einöde Wyomings verfrachtet, wo sie sich nicht nur mit dem einfachen Leben auf dem Lande, sondern auch mit sich selbst auseinander setzen müssen.

New Yorker treffen auf Landeier in Haben Sie schon von den Morgans gehört?

Natürlich ist die Prämisse von „Did You Hear About the Morgans?“ nicht die aller innovativste: Das Großstadtpärchen, dass sich nicht ins Landleben einfinden mag, aber dann doch erkennt, dass die einfachen Einwohner des Kuhkaffs dem Sinn des Lebens näher sind, als die hektischen Metropolen-Bewohner. So etwas sah man in vielerlei Varianten, so zum Beispiel in „Doc Hollywood“ mit Michael J. Fox, „Zum Teufel mit den Millionen“ mit Kirstie Alley und Tim Allen und auch Renée Zellweger steht schon in den Startlöchern für „New in Town“.

Wie so oft lebt auch dieser Film von seinen Hauptdarstellern und sowohl Hugh Grant als auch Sarah Jessica Parker bieten genau das, was das Publikum von ihnen erwartet. Er ist der steife, leicht tollpatschige Engländer, sie die kosmopolitische und erfolgreiche New Yorkerin. Dabei werden beider Fähigkeiten nicht über Gebühr strapaziert und gleichzeitig sorgen sie für grundsolide Unterhaltung und etliche gelungene Gags.

Hugh Grant und Sarah Jessica Parker spielen ein verkrachtes Ehepaar

Ebenfalls sehenswert ist Sam Elliott als Sheriff Clay Wheeler, der im Prinzip die Rolle, die er als Erzähler in „The Big Lebowsky“ innehatte, hier weiterentwickelt. Regie führt in dieser frischen Komödie Marc Lawrence, der bis dato vor allem als Autor für „Auf die stürmische Art“ und „Miss Undercover“ aufgefallen ist. Am 7. Januar 2010 wird der Film in die deutschen Kinos kommen.

[youtube 7UGQ1E88AVk]

Eine Meinung

  1. Na ja, Hugh Grant ist einfach genial. Doch der Fim selbst … eben, lustig halt. Siehe auch meine Filmkritik unter: http://rizzitelli.wordpress.com/2010/01/17/haben-sie-schon-von-den-morgans-gehort-ja-leider/

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.