Gut unterhalten?

Scheint kein großer Verzicht gewesen zu sein, der gestrige fernsehfreie Frühabend. Stefan Raab hat ja anscheinend auch nicht gerade begeistert. Die Flimmerkiste kann eben nicht alles, und ich habe lecker gegessen in der Zeit. Außerdem gab es in der Nacht ja dann noch zu sehen, wie der deutsche Boxweltmeister Arthur Abraham sich erst den Kiefer zerschlagen lässt, und dann weitere sieben (oder acht?) Runden bis zur Titelverteidigung weiterprügelt. Das war doch was. Das war phantastisch. Und so gut wie unerträglich.

Für heute Abend steht übrigens der Tatort Pauline an. Mit Corinna Harfouch und Wotan Wilke Möhring, zwei ganz exquisite Schauspielgrößen. Daran komme ich einfach nicht vorbei. Ich sehe nämlich immer Tatort, wenn ich bügeln muss. Und gleich muss ich unbedingt endlich mal bügeln, habe ich eben festgestellt. Der Wäscheberg ist schon bis auf 90 Minuten gewachsen, das habe ich im Blick.

Also keine Einparkübungen, kein gut gelaunter Herr aus Potsdam und auch keinen weiteren Geschlechterkampf. Nicht für mich. Nein, keine Unterhaltungsshow, vielen Dank. RTL – heute mal ohne mich. Statt dessen der Sonntagsklassiker überhaupt, ARD pur. Da bin ich auf jeden Fall sicher, dass am Ende alles fertig gebügelt ist. Und der Mörder zur Strecke gebracht natürlich.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.