Gesetz der Rache: Gerard Butler und Jamie Foxx in Rache-Epos

In „Gesetz der Rache“ erleben wir einmal mehr, wie ungerecht das Rechtssystem sein kann. Als die Familie von Clyde Shelton (Gerard Butler) vor seinen Augen ermordet wird, setzt er sein Vertrauen in den Anwalt Nick Rice (Jamie Foxx). Doch dieser wird dazu gezwungen, einen Deal auszuhandeln, der Clyde überhaupt nicht gefällt: Einer der beiden Verbrecher wird eine milde Strafe bekommen, wenn er dafür den anderen ans Messer liefert. Clyde verliert seinen Glauben an die Gerechtigkeit und schmiedet einen finsteren Plan.

Gesetz der Rache: Ein Mann übt Selbstjustiz

Nach zehn Jahren beginnt dieser, Früchte zu tragen: Auf brutale Weise sterben nicht nur die beiden Mörder, sondern auch die wichtigsten Personen, die am Prozess beteiligt waren. Nick Rice begreift, dass sich Clyde in Selbstjustiz übt und sorgt dafür, dass dieser ins Gefängnis landet – doch die Mordserie reißt nicht ab. Selbst aus seiner Zelle heraus organisiert Clyde das Ableben derer, die ihm die erhoffte Gerechtigkeit versagt haben.

[youtube -BD5AY43y1M]

Nick beginnt ein tödliches Katz und Maus Spiel, das er kaum gewinnen kann, zumal seine eigene Familie nun im Schussfeld des Soziopathen steht, der den Anwalt dazu zwingen will, das System zu ändern. Regisseur F. Gary Gray inszeniert einen beklemmenden und beeindruckenden Thriller, der an Cleverness an legendäre Rache-Filme wie „Last House on the Left“ heranreicht.

Gesetz der Rache: Gerard Butler vs Jamie Foxx

Das Genre des Rache-Epos hat einen leicht bitteren Nachgeschmack: Wenn man nicht genau darauf aufpasst, wie die Geschichte präsentiert wird, kann es auf der einen Seite erzkonservativ wirken und es kann auch dazu führen, dass das Publikum Rache als Motiv und Motor der Story als nicht glaubwürdig erachtet. In „Law Abiding Citizen“, so der Originaltitel, schafft es der Regisseur allerdings, zum einen die Kritik am juristischen System zu üben und zum anderen Rache als schlechtest möglichen Weg zu zeigen.

Dabei ist Hochspannung in dem Thriller garantiert und die beiden Hauptdarsteller Gerard Butler und Jamie Foxx steigern sich zu Höchstleistungen.

[youtube yQKv8s5XaOo]

Gesetz der Rache
(OT: Law Abiding Citizen)

Regie: F. Gary Gary
Drehbuch: Kurt Wimmer
Land: USA 2009
Darsteller: Jamie Foxx, Gerard Butler, Colm Meaney, Leslie Bibb
Genre: Thriller, Krimi, Drama
Länge: 109 min.
Facebook: http://www.facebook.com/LawAbidingCitizen

Homepage

Kinostart: 19.11.2009.

4 Meinungen

  1. Ich finde der Film klingt recht vielversprechend. Das Genre des Racheepos ist zwar mittlerweile schon ein wenig ausgelutscht aber die Kombination der beiden Hauptdarsteller verspricht ein spannendes Duell. In Collateral spielt Foxx zumindest genial.

  2. Ich liebe ja Rachefilme und bin erst durch deinen Beitrag auf den Film aufmerksam geworden. Denke der ist einen Kinobesuch wert, auch wenn ich erstmal auf Reviews warten werde. Aber Jamie Foxx hat mir schon immer gefallen. Und wie Christian schon sagte, hat der in Collateral eine gute Leistung gebracht.

  3. Mir wurde der Film an der Kinokasse mit den Worten: „Es ist ein Action-Thriller. Irgendwas mit Gesetz und mit Rache.. und so..“ präsentiert und ich hatte mich schon auf zwei Stunden Zeitverschwendung eingestellt.

    Aber nein. Es war recht unterhaltsam und manches doch ziemlich überraschend. Die logischen Brüche, von denen bei anderen Kritiken die Rede ist, sind mir auch aufgefallen. Aber das stört nicht weiter, finde ich.

    Ein Stück Menschheitsgeschichte ist dieser Film gewiss nicht. Aber gute Unterhaltung! In diesem Sinne:
    Spannend. Empfehlenswert.

  4. Ich habe den Fim im Kino gesehen, und ich kann nur sagen: Der Film ist der Hamma Nervenkitzel pur also ich fand den Film sehr gut würde ihn nochmal anschauen =))

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.