Frauenfußball: Geschichte einer Sportart

Die Frauenfußball Geschichte begann 1895 in – wo sonst? – England und war dort nach dem Ersten Weltkrieg eine der größten Publikumsattraktionen. Einen groben Einschnitt gab es, als die Football Association 1921 in England den Frauenfußball in Stadien verbot. In Deutschland untersagte der DFB 1955 jegliche Form des Frauenfußballs. Erst 1970 durften England und Deutschland zu offiziellen Spielen antreten.

Seit einigen Jahren ist der Frauenfußball in Deutschland keineswegs mehr eine Randsportart. Viele junge Mädchen entscheiden sich nach wie vor, die Fußballschuhe zu schnüren. Aber schauen Sie mal 40 Jahre zurück:

[youtube 0e0eUJYkHQA]

Die Frauenfußball Geschichte ist undenkbar ohne die deutsche Nationalmannschaft

Aushängeschild in der Frauenfußball Geschichte in Deutschland war lange Jahre die Frauennationalmannschaft – und ist es immer noch. Bereits vor der Einführung der Frauen Bundesliga feierten sie Titel. 1989 erstmals für die Europameisterschaft qualifiziert, gewannen sie den Titel und erhielten hierfür als Preis ein Kaffeeservice. Ein weiterer Titel folgte 1991 und seit 1995 wurde Deutschland fünfmal in Folge Europameister.
Bei der ersten WM 1991 in China holten die deutschen Frauen unter Trainer Gero Bisanz den vierten Platz. Im Halbfinale der WM 1991 verloren sie gegen den späteren Weltmeister USA mit 2:5. Die letzten beiden Weltmeisterschaften 2003 und 2007 gewann Deutschland. Die WM 2011 findet erstmals in der Geschichte des Frauenfußballs in Deutschland statt.

[youtube KQBXgHf15FQ]

Die Frauen Bundesliga

Seit 1990/91 gibt es in Deutschland eine Frauen Bundesliga. Aus den einst 20 Vereinen, die in zwei Gruppen eingeteilt waren, wurde 1997 eine eingleisige Liga mit zwölf Mannschaften. Der frühere Serienmeister hieß Bergisch-Gladbach (mit 9 Meistertiteln). Seit der Jahrtausendwende dominieren Mannschaften wie der 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam (erster Sieger der neueingeführten UEFA Champions League 2010) die Deutsche Meisterschaft. Zudem wurde Birgit Prinz schon mehrfach als Weltfußballerin ausgezeichnet.

Eine Meinung

  1. Bist jetzt sieht es ja ganz gut aus für die Deutsche Frauen Nationalmannschaft. Zwar waren die Nigerianerinnen sehr robust unterwegs, die Schiedsrichterin von einer anderen Sportart aber dennoch hat man noch das eine Tor gemacht.

    Ich bin mal gespannt ob es auch weiter als das Viertelfinale geht. Es geht ja vielleicht gegen die USA oder Brasilien.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.