DuckDuckGo: Eine alternative Suchmaschine zu Google?

Besonders seit den Datenschutzveränderungen sind viele Google Nutzer misstrauisch geworden. Und das zu Recht. In den Anfängen war Google ein schlichter Suchmaschinenanbieter, der auf sehr gute Qualität setzte. Heute ist Google allerdings mehr als das: Mittlerweile gilt das Unternehmen als eine der größten Werbenetzwerke im Internet. DuckDuckGo bietet eine qualitativ ebenbürtige, herrlich schlichte Suchmaschine. Lassen Sie sich nicht von dem albernen Namen irritieren, denn dahinter verbirgt sich ein seriöser Anbieter, der Google in seinen ursprünglich positiven Aspekten in nichts nachsteht. Betreiber Gabriel Weinbergs besondere Zielsetzung der Suchmaschine ist der Datenschutz der Nutzer. Das macht sie zu einer sehr sicheren Alternative zu Google.

[youtube 2cesyzx6v8k&feature=related]

Googles Datenschutzveränderung

Als am 24. Januar Google die Umstellung seiner Datenschutzveränderungen ankündigte, erreichte DuckDuckGo einen neuen Höchstwert: 730.000 direkte Zugriffe auf die Seite. Und das aus gutem Grund. Geschützte Privatsphäre, gute Ergebnisse. Nicht zu Unrecht hört man nur lobende Stimmen darüber von Journalisten und Bloggern.

DuckDuckGo – „Bangs“

Praktisch sind bei DuckDuckGo auch die Spezialbefehle, sogenannten „bangs“, die aus einem Ausrufezeichen und einem Kürzel bestehen. Will man beispielsweise etwas über einen Begriff auf Wikipedia suchen, so gibt man bei DuckDuckGo einfach „!wiki Begriff“ ein und kommt somit direkt auf die Wikipediaseite über den Begriff. Genauso verhält es sich mit Amazon.de, dort lautet der Bang „!amde Begriff“.

Weitere Bangs:

  • !g – Google
  • !eb – ebay
  • !dcc – dict.cc
  • !i – google images
  • !a – amazon
  • !bang – Infoseite

DuckDuckGo.com für den deutschen Markt

Die Umstellung von Google auf DuckDuck Go ist am Anfang ein wenig schwierig, welche Umstellung ist das nicht, aber nach einer kleinen Eingewöhnungsphase kommt man sehr gut mit der neuen Suchmaschine, die seit dem 13. Februar 2012 erstmals mehr als eine Million direkte Suchanfragen pro Tag verzeichnet, zurecht. In einigen Foren und Berichten ist zu lesen, dass die alternative Suchmaschine derzeit noch zu sehr auf den US-Markt zugeschnitten ist. Dem können wir nur teilweise zustimmen. Mit ein paar Klicks lässt sich das ändern. Gehen Sie bei duckduckgo.com auf das Logo, dann auf „more“, dann auf „Settings“ und stellen Sie unter „Region“ auf „Germany“ um. Zum Schluss noch auf „Back to previous page“ klicken. Fertig.

[youtube mFPo4sFQxKE]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.