DSDS – Attentat auf Dieter Bohlen

Deutschland sucht wieder einen neuen Superstar. Beigeistert fiebert Deutschland mit und alle amüsieren sich über die Castingkandidaten aus ganz Deutschland. Eigentlich sollte es eine Sendung sein die Spaß macht, aber letztes Mal wurde es ganz schön ernst. Ein mögliches Attentat auf Dieter Bohlen konnte verhindert werden.

Dem fiesen Lieblind der Zuschauer wurde es in der lezten Sendung kurz Angst und Bange, denn auch er merkte, dass es jetzt ernst werden könnte. Während dem Vorstellungssingen einer jungen Teilnehmerin stürmte plötzlich ein vermummter Mann mittleren Alters den Castingraum.

Vor laufenden Kameras und etlichen Zeugen stürmte der Verdächtige mit einer Einkaufstüte dirket auf Dieter Bohlen zu. Was der Mann genau vorhatte konnte bisher noch nicht geklärt werden. Fakt ist aber, dass er nicht gut gesinnt war.

Ein Sicherheitsbeauftragter konnte den Mann zu Boden werfen, ehe er dem nachgehen konnte was er vorhatte. Die Jury war verstummt und perplex.

Das Casting musste für mehrer Minuten unterbrochen werden, weil der Mann noch im Flur lauthals schrie aber letzten Endes von der Polizei abgeführt wurde.

Diesen Mittwoch geht es wieder weiter, der Recall steht bevor und alle werden um einen Platz kämpfen. Und hoffentlich bleiben randalierende 33jährige jetzt draußen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.