Die Hymnen des FC Barcelona: Geschichte und Text des katalanischen Fangesangs

Fußballhymnen sind wie auch Nationalhymnen im Text oft übertrieben heroisch und patriotisch. Sie sollen den Gemeinsinn stärken und dem Gegner einen Schauder über den Rücken jagen. Schließlich leben so einige eingefleischte Fußballfans in einem Nukleus von Vereinswelt, der mitunter das ganze Leben bestimmen kann und oft stark lokal geprägt ist. Dabei sind die Fans eben nicht nur Anhänger ihres Fußballvereins, der möglichst immer gewinnen soll, sondern meist auch voller Regionalstolz. Das kann vom Stadtbezirksklub bis zum Klub in der Weltspitze gehen. Bei den Katalanen kommt noch eine politische Komponente dazu. Wenn Barça-Fans aufstehen, um ihr Cant del Barça anzustimmen, dann schwingt immer die Sehnsucht nach der politischen Unabhängigkeit Kataloniens von der Zentralmacht Madrid und Spaniens mit.

Es ist ein immer wiederkehrendes, fast religiöses Ritual, das sich abspielt im Camp Nou. Durch die Megafone wird vor jedem Heimspiel des FC Barcelona die Hymne Cant del Barça angestimmt und von rund 99.000 waschechten Blaugrana mitgesungen. Doch die gegenwärtige Hymne von Barça war nicht die einzige und auch nicht die erste Hymne des zweitgrößten Fußballklubs der Welt. Es gibt vier Hymnen des FC Barcelona. Die heutige Version ist die beliebteste und hat sich 30 Jahre lang gehalten.

Aktuelle Hymne Cant del Barça ist die beliebteste

Am 27. November 1974 wurde zum 75. Jahrestag des FC Barcelona die heutige Version der Hymne erstmals vor dem Barça-Publikum angestimmt. Zum Feiertag spielte man ein Freundschaftsspiel gegen die Auswahl der DDR. 3.600 Sänger wurden von Barcelonas berühmten Geschichtsprofessor Oriol Martorell direkt auf dem Rasen dirigiert. Der Text stammt von den katalanischen Journalisten Josep Maria Espinàs und Jaume Picas, die Musik vom Pianisten Manuel Valls.

Die Hymne hat zwei Strophen und wiederholt sich zwei Mal im Refrain. Wegen des eingängigen, marschartigen Rhythmus wurde diese Version von den Hymnen des FC Barcelona schnell die populärste. Man kann mitklatschen und beim Refrain aus vollem Halse in angenehmer Tonlage selbst als unbegabter Sänger mitsingen.

Die Hymne gilt als Inbegriff des Barcelonismo – eine Einstellung, die mehr als nur die Zugehörigkeit eines Fans zu seinem Klub ist. Der katalanische Unabhängigkeitswunsch mischt sich mit Wut über die jahrelange Unterdrückung der eigenen Sprache und Kultur und kanalisiert sich in einer frenetischen Verehrung des Stadtklubs, der weltweit derzeit Fußballgeschichte schreibt. Auch deshalb will sich der mit einem einmaligen Fußballstil erfolgreiche Verein aus Barcelona von anderen Klubs unterscheiden. Das Motto des Vereins heißt denn auch Més que un club – Mehr als nur ein Klub. Das berühmte Tiki-Taka, bei dem in endlosen Ballstaffetten hin und hergepasst wird, gehört wie auch eine gewisse Charakterstärke der Spieler zum schönen und distinguierten Spiel der Katalanen. Mehr Miteinander als Individualismus, mehr Bescheidenheit als Protzerei gehören zu den Idealen.

[youtube fJBCaIBUk50]

Der Text der Hymne spiegelt die humanen Werte des Barcelonismo wider. Denn nicht nur Katalanen sollen den FC Barcelona feiern, sondern alle, die sich in die katalanische Gesellschaft integrieren wollen. Der Klub betont, wie wenig relevant die geografische Herkunft der Anhänger ist.
Dies wird deutlich im Vers mit folgender Übersetzung:

„Ganz gleich, woher wir kommen,
Ob aus dem Süden oder Norden,
Jetzt sind wir eins, wir sind eins,
Eine Fahne vereinigt uns.“

Interpretiert wurde die Hymne von namhaften Sängern wie Joan Manuel Serrat. Im Camp Nou treten immer wieder viele Barca-freundliche Künstler und Bands auf, die verschiedene Versionen in Stilrichtungen wie Pop, Rock, Rap, Samba oder Rumba darbieten.

Die Spieler des FC Barcelona haben die Direktiven verinnerlicht und in jedem Interview wird immer wieder das Gemeinwohl der Mannschaft, des Klubs über die Einzellleistung gestellt. Wenn Weltfußballer Messi, der zwar Argentinier, aber katalanischer Abstammung ist, seine Preise von der FIFA abholt, bedankt er sich stets brav bei seinen Mitspielern. Am liebsten würde er die Trophäe mit seinem Freund Xavi teilen und gar nicht selbst behalten, hieß es bei seiner letzten Dankesrede bei der Ballon D'Or-Verleihung in Zürich.

[youtube IV8yBNyKOZY]

Die erste Hymne des FC Barcelona von 1923

Doch die Hymnen des FC Barcelona haben eine lange Geschichte. Die ursprüngliche Hymne des FC Barcelona ist weitaus älter als die jetzige Version und wurde zum ersten Mal am 18. Februar 1923 gesungen. Die Worte stammen von Rafael Folch i Capdevila und die Musik von Enric Morera.

Diese Hymne wurde noch im alten Stadion, dem El Camps dels Corts, gesungen und ist eine Hommage an den Schweizer Fußballspieler Hans-Max Gamper (1877 – 1930), der nach Barcelona imigrierte, sich den katalanischen Namen Joan Gamper gab und den FC Barcelona gründete. Gamper war seit 1908 fünf Mal Präsident des Klubs und prägte die Vereinspolitik stark mit. Er wurde unter der Militärdiktatur vom Spanier Miguel Primo de Rivera, einem Anhänger von Real Madrid, wegen „katalanischen Nationalismus“ des Landes verwiesen. Gamper litt unter Depressionen und beging Selbstmord. Nach Gamper ist das 2006 eingeweihte Trainingsgelände des FC Barcelona im Vorort von Barcelona Sant Joan Despí und sogar eine Straße benannt.

Mit der typisch pathetischen Wortwahl dieser Epoche geht es in der Hymne vor allem um die Beziehung der Exil-Katalanen zu ihrem Mutterland. Millionen von Spaniern und Katalanen verließen Europa unter der Franco-Diktatur damals Richtung Südamerika. 1939 flüchtete sogar die katalanische Regierung ins Exil.

Diese Hymne erwähnt erstmals den Namen Barça

Anlässlich des 50. Jubiläums des Vereins wurde 1949 ebenfalls eine neue Hymne komponiert (Worte: Esteve Calzada, Musik: Joan Dotras). Sie trägt den Titel Barcelona, sempre amunt! – „Barcelona, immer obenauf!“. Trotz der politischen Brisanz unter der Franco-Diktatur wurde auch hier schon auf Katalanisch geschrieben. 1957 verfasste Jose Badia ebenfalls eine katalanische Hymne. Es war damit die dritte Barça-Hymne, die zugleich dem neuen Stadion, dem Camp Nou gewidmet wurde. Zum ersten Mal taucht jetzt das Wort Barça (sprich: Barssa nicht Barza) auf, das heute weltweit jeder verwendet, der den Futbol Club Barcelona liebevoll mit Kurznamen nennen will. Barça ist der Kurzname für die Stadt Barcelona auf zentralkatalanisch. Die Musik dieser Hymne stammt von Adolf Cabané.

Der Erfolg der aktuellen Hymne Cant del Barça ließ die anderen Hymnen des FC Barcelona in Vergessenheit geraten. Selbst die 1974 so populäre Himne de l'Estadi – „Hymne vom Stadion“ kann mit dem heutigen Barça-Lied nicht mithalten. Seit 30 Jahren wird die Barça-Hymne nun unverändert gesungen – niemand denkt daran, diese noch einmal zu ändern. Nur zur Hundertjahrfeier des Vereins stimmte man in Barcelona noch einmal ein neues Lied an. Das Cant del Centenari – „Lied des Jahrhunderts“ wurde am 22. September 1998 mit den Worten von Ramon Solsona und der Musik von Antoni Ros Marbà komponiert, konnte aber nie so recht die Herzen der Barça-Fans erobern und wurde nur einmal zu dieser Gedenkfeier gesungen.

Das Cant del Barça auf Katalanisch:

Tot el camp
és un clam
som la gent blaugrana
Tant se val d'on venim
si del sud o del nord
ara estem d'acord,
ara estem d'acord,
una bandera ens agermana.

Blaugrana al vent
un crit valent
tenim un nom el sap tothom:
Barça , Barça, Baaarça.!

Jugadors, seguidors,
tots units fem força.
Son molt anys plens d'afanys,
son molts gols que hem cridat
i s'ha demostrat, i s'ha demostrat,
que mai ningu no ens podrà torcer

Blau-grana al vent
un crit valent
tenim un nom el sap tothom
Barça, Barça, Baaarça.

Das Cant del Barça auf Spanisch:

Todo el campo,
es un clamor,
somos la gente azulgrana,
no importa de donde vengamos,
si del sur o del norte,
eso si, estamos de acuerdo, estamos de acuerdo,
una bandera nos hermana.
Azulgrana al viento,
un grito valiente,
tenemos un nombre,
lo sabe todo el mundo:

Barça!, Barça !, Baaaarça !!!!

Jugadores, aficionados,
todos unidos hacemos fuerza,
son muchos años llenos de sacrificio,
son muchos los goles que hemos gritado,
y se ha demostrado, se ha demostrado,
que nunca nadie nos podrá doblegar.
Azulgrana al viento,
un grito valiente,
tenemos un nombre,
lo sabe todo el mundo:

Barça!, Barça!, Baaaarça!!!!

Das Cant del Barça auf Deutsch:

Das ganze Stadion!
Ist ein Schrei!
Wir sind die Blauroten,
Egal wo wir herkommen,
Ob aus dem Süden oder dem Norden,
Jetzt sind wir eins, wir sind eins,
Eine Fahne vereinigt uns.

Blaurot in den Wind,
Beherzter Schrei,
Wir haben einen Namen, den jeder kennt,
Barça, Barça, Barça!

Spieler!
Fans!
Gemeinsam sind wir stark,
Viele geopferte Jahre,
Viele gefeierte Tore,
Und das ist bewiesen, das ist bewiesen,
dass niemand uns besiegen wird.

Blaurot in den Wind,
Beherzter Schrei,
Wir haben einen Namen, den jeder kennt,
Barça, Barça, Barça!

Tipps und Hinweise

  • Auf der offiziellen Website des FC Barcelona können alle Hymnen nachgehört und mitgeträllert werden. 1. Hymne von 1923  2. Hymne von 1949  3. Hymne von 1957 4. Aktuelle Hymne von 1974  5. Hymne zur Hundertjahrfeier

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.