Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte

In „Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte“ verschlägt es Edmund (Skandar Keynes), Lucy (Georgie Henley) und ihren Cousin Eustance (Will Poulter) wieder in die Welt, die sie bereits zwei Mal retten mussten. Während sie feststellen, dass sie in unserer, der „realen“, Welt kaum zurecht kommen, gehen sie mit Begeisterung auf ihr neuestes Abenteuer, als sie die Welt von Narnia durch das Bild eines Schiffes auf hoher See betreten. An Bord der „Morgenröte“ treffen sie ihre alten Weggefährten, den majestätischen Löwen Aslan (Liam Neeson), die Maus Riepischiep (Simon Pegg, der für Eddie Izzard übernimmt) und König Kaspian X. (Ben Barnes).

Die Reise auf der Morgenröte: Fantasy-Epos

Nachdem Prinz Kaspian von Narnia durch die Hilfe der Pevensie Kinder seinen Thron von seinem bösen Onkel Miraz zurück gewinnen konnte, begibt er sich nun auf die Suche nach den sieben Lords, die vertrieben wurden. Auf ihrer Reise auf der „Morgenröte“ treffen sie etliche schräge Charaktere und müssen auf den Inseln etliche Abenteuer bestehen, bis sie auf den Dunklen Inseln ihre vermutlich schwerste Aufgabe lösen müssen.

Mit seinen Chroniken von Narnia hat der britische Autor C. S. Lewis in den 1950ern einen Fantasy-Epos erschaffen, der nicht nur zu den Klassikern des Genres gehört, sondern wohl auch zu den beliebtesten, erfolgreichsten und ersten seiner Art (Tolkiens „Der Herr der Ringe“, der allgemein als erster Fantasyroman gilt, erschien vier Jahre nach „The Lion, the Witch & the Wardrobe“). Nach etlichen Verfilmungen – Real und Zeichentrick – sowie Theaterproduktionen, Hörspielen und Hörbüchern, verzaubern nun die Kinoversionen eine neue Generation.

[youtube ty9hXLdSh2s]

Dritter Teil von Die Chroniken von Narnia

„Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte“ folgt wie auch die beiden ersten Teile „Der König von Narnia“ und „Prinz Kaspian von Narnia“ nicht der Chronologie der Fantasy-Romane, sondern ihrer Erscheinungsweise (eigentlich wäre der dritte Film das fünfte Buch). Zudem wird mit diesem Teil die Trilogie um die Pevensies abgeschlossen, was folgt sind Vorgeschichten, Zwischengeschichten und der grandiose Abschluss der epischen und phantastischen Geschichte. In welcher Reihenfolge, beziehungsweise ob überhaupt, die verbleibenden vier Storys aus Narnia noch verfilmt werden bleibt abzuwarten.

Bis dahin wird erst einmal „Die Reise auf der Morgenröte“ am 09. Dezember 2010 in die Kinos kommen – natürlich auch wieder in Digital 3D.

Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte
(The Chronicles of Narnia: Voyage of the Dawn Treader)
Regie: Michael Apted
Drehbuch: Christopher Markus, Stephen McFeely, Michael Petroni
Buchvorlage: C. S. Lewis
Mit: Ben Barnes, Skandar Keynes, Georgie, Henley, Simon Pegg, Liam Neeson, Tilda Swinton
Studio: Walden Media
Vertrieb: 20th Century Fox
Kinostart: 09.12.2010

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.