Die 10 klassischsten urbanen Legenden

Die urbane Legende ist nicht nur ein Kulturgut im Bereich des Horrors und der Gerüchteküchen, vielmehr ist sie auch ein interessanter gesellschaftlicher Zeitzeuge, denn nicht selten geht es weniger um die bösartigen Resultate, sondern vielmehr die schlimmen Gründe, die dazu geführt haben. Teenager, die zu früh Sex haben, Drogen und die Leichtgläubigkeit gegenüber Fremden – all das wird in den urbanen Legenden warnend vorgestellt. Moralapostel hin oder her, Spaß machen sie dennoch oder gerade deshalb. Eine urbane Legende zu Halloween oder ums Lagerfeuer herum erzählt ist garantiert immer unterhaltsam. Die Klassiker gibt es hier, einfach ausdrucken und beim nächsten Erzählabend herauskramen – künstlerische Freiheiten dürfen, ja müssen, auch genommen werden.

VORSICHT, NICHT FÜR KINDER GEEIGNET.

Urbane Legenden: Die Top 10

1

Das erste Date

Ein junges Pärchen fährt zum Rummachen an ein ruhiges Plätzchen im Wald, auf ihrer Fahrt hören sie die Nachrichten, in denen von einem ausgebrochenen Kriminellen berichtet wird. Als sie am Platz angelangt sind und sich gegenseitig die Lippen wund küssen, hört sie ein Geräusch. Er beruhigt sie, dass es nichts gewesen wäre und will weiter machen, doch da hört sie wieder ein Geräusch und dieses Mal hat auch er es gehört. Panisch bittet sie ihn, dass sie wieder nach Hause fahren, aber er will sein Mädchen beeindrucken und meint, dass er mal nachsehen werde, wer sich da einen Spaß erlaubt. Er sagt ihr, sie solle das Auto abschließen und verschwindet. Sie wartet zehn Minuten und er kommt nicht wieder, nach 15 Minuten beginnt sie, sich ernsthaft Sorgen zu machen. Gerade, als sie hinaus will, um ihn zu suchen, hört sie ein kratzendes Geräusch auf dem Autodach, das einfach nicht aufhören will. Voller Panik und in Gedanken bei dem flüchtigen Kriminellen rückt sie auf den Fahrersitz, startet den Wagen und fährt zur nächsten Polizeistation, um ihnen alles zu erzählen. Als die Polizisten an den Ort fahren, an dem das Auto gestanden hat, sehen sie die Leiche des Freundes kopfüber an einen Baum gebunden, im Wind schwingt er leicht hin und her. Das Geräusch kam von seiner Hand, die im Wind über das Autodach strich.

2

Der Hund

Eine Frau wohnt seit dem Tod ihres Mannes alleine in ihrem Haus und hat sich auf Anraten ihrer Tochter einen Hund zugelegt, damit sie sich sicherer fühlt. Sie liebt den Hund über alles und er schläft direkt neben ihrem Bett. Immer wenn sie nachts aufwacht, streckt sie ihre Hand herunter und er leckt sie zur Beruhigung. Eines Nachts wird sie von Geräuschen im Haus geweckt, da sie aber den Hund nicht bellen hört, vermutet sie, dass sie es nur geträumt hat. Sie streckt ihre Hand herunter und beruhigt sich, als diese geleckt wird. Als sie am nächsten Tag aufwacht, liegt der Hund nicht neben ihrem Bett. Sie geht langsam in die Küche und erstarrt vor Schreck: An der offenen Hintertür hängt ihr toter Hund, ein Zettel um seinen Hals gewickelt, der sagt: Auch Einbrecher können lecken.

3

Der Anrufer

Ein junges Mädchen wird als Babysitter engagiert. Nachdem die Eltern das Haus verlassen haben, schläft das Kind schnell ein und das Mädchen macht es sich auf der Couch bequem. Plötzlich klingelt das Telefon. Für den Fall, dass es die Eltern sind, nimmt sie ab, doch sie hört nur ein Atmen, niemand spricht in den Hörer. Sie legt auf. Zehn Minuten später klingelt es wieder, dieses Mal hört sie eine Stimme sagen: „Ich werde dich umbringen“. Angstvoll legt sie auf und prüft nach, ob alle Fenster und Türen verschlossen sind. Als sie gerade die Küchentür prüft, klingelt das Telefon schon wieder. „Ich werde dich umbringen“, sagt die Stimme. Das Mädchen legt auf und ruft die Polizei an. Der Polizist sagt ihr, sie solle beim nächsten Anruf dran bleiben, so dass sie die Nummer zurückverfolgen können. Kurz darauf klingelt es tatsächlich. „Komm doch zu mir nach oben, ich habe auch Süßigkeiten“, sagt die gefürchtete Stimme und das Mädchen – obwohl kurz davor aufzulegen, bleibt noch etwas länger dran, während die Stimme ihr immer schlimmere Dinge erzählt. Als sie es nicht mehr aushalten kann, legt sie auf. Es klingelt wieder, doch die Polizei ist dran. „Bitte nehmen Sie das Baby und laufen sie so schnell wie möglich nach draußen.“ „Warum das denn?“, dem Mädchen läuft ein kalter Schauer den Rücken runter, als ihr der Polizist antwortet: „Die Anrufe kommen aus dem Haus!“

4

Der Babysitter

Ein Ehepaar wird kurzfristig auf eine Party eingeladen und muss in der letzten Minute einen Babysitter engagieren. Da das Mädchen, das sonst auf das Baby aufpasst, nicht kann, ihnen aber eine Freundin empfiehlt, lassen sie sich überreden und rufen sie an. Die Freundin sagt auch zu, erscheint kurz darauf und die Eltern können erleichtert auf die Party gehen. Die Mutter ist sich auf der Party aber nicht so sicher, ob es eine richtige Wahl war, da das Mädchen auch etwas merkwürdig wirkte und ruft vorsichtshalber an. Der Babysitter geht ran, die Mutter fragt, ob alles gut läuft, der Babysitter sagt: „Ja, natürlich, der Truthahn ist im Ofen, alles läuft bestens.“ Die Mutter legt auf und wundert sich, woher denn der Babysitter einen Truthahn hat. Sie sagt ihrem Mann, dass sie sich nicht wohl fühlt und sie fahren nach Hause. Zu Hause angekommen, finden sie das Mädchen vor einer gedeckten Tafel sitzend, offensichtlich high. Panisch rennt die Mutter ins Kinderzimmer, doch das Babybett ist leer. Plötzlich überkommt sie, was der Babysitter am Telefon gesagt hat und sie rennt schreiend in die Küche. Zu spät…

5

Der Tankwart

Eine junge Studentin fährt zum ersten Mal in den Semesterferien die Strecke von der Uni nach Hause mit dem Auto. Sie fährt eine Abkürzung, die über viele einsame Landstraßen verläuft und weil sie sich beim Abschied von den Kommilitonen verquatscht hat, ist sie so spät, dass es schon dunkel wird. Um sich von der unheimlichen Landschaft abzulenken, macht sie laut Musik an, als sie plötzlich merkt, dass sie vergessen hat, zu tanken. Sie hält an der Tankstelle, wo sie ein mehr als merkwürdig aussehender Tankwart begrüßt und ihr anbietet, das Auto vollzutanken, während sie sich im Shop einen Kaffee holt. Drinnen wartet sie auf ihn, bezahlt und will gerade zum Auto, als er sie aufhält und meint, mit ihrer Bezahlung stimme etwas nicht. Da sie in bar bezahlt hat und ganz alleine ist, wird sie skeptisch und beschleunigt ihren Schritt und tatsächlich, der Tankwart läuft ihr hinterher und versucht sie festzuhalten. Gerade so schafft sie es in ihr Auto, dreht den Zündschlüßel, das Radio springt lauthals an und sie fährt davon, während der Tankwart mit wedelnden Armen hinter herrennt und schreit: „Da versteckt sich jemand auf ihrem Rücksitz!“

6

Die Nachricht

Ein Mädchen ist im ersten Semester und weil sie sich noch nichts besseres leisten kann, wohnt sie auf dem Campus. Ihre Mitbewohnerin ist sexuell mehr als aktiv und bringt alle möglichen Freaks mit nach Hause, weshalb sich das Mädchen Ohrstöpsel besorgt hat. Eines Abends kommt sie von einer späten Vorlesung nach Hause, die Lichter sind aus und sie hört schon das altbekannte Stöhnen. Da sie schon öfter unfreiwillig Dinge gesehen hat, die sie nicht sehen wollte, manövriert sie sich im Dunkeln in das Badezimmer, macht sich fertig und geht dann ins Bett. Am nächsten Tag wacht sie auf, weil ihr etwas auf das Gesicht tropft. Sie öffnet die Augen und sieht an die Decke, an die in roter Schrift geschrieben steht: „Na, bist du froh, dass du das Licht nicht angemacht hast?“ Angstvoll dreht sie sich zum Bett ihrer Mitbewohnerin, die tot in ihrem eigenen Blut liegt.

7

Die Badewanne

Ein junger Mann ist zum ersten Mal alleine im Urlaub in Mexiko und traut sich nach einer Woche auch mal in eine originale Kneipe. Dort sieht er eine umwerfend schöne Frau, die tatsächlich an ihm interessiert zu sein scheint, weshalb sie ihm schon die ganze Zeit schöne Augen macht. Schließlich setzt sie sich zu ihm und lädt ihn zu einem Tequila ein. Ein Schnaps führt zum nächsten und als nächstes führt sie ihn in ihr Zimmer. Ganz benommen vom Alkohol wirft er sich aufs Bett und schläft ein. Als er aufwacht, liegt er in einem dreckigen Badezimmer, in einer Wanne, die voll mit kaltem Wasser und Eiswürfeln ist. Er sieht an sich herab und fängt an zu schreien, er ist vollkommen nackt und dort, wo seine Niere sein müsste, ist eine grob genähte Narbe zu sehen.

8

Die Chicken Wings

Ein Mann macht seiner Liebsten einen Heiratsantrag, mit einem ganz speziellen Ring, den er von seiner Mutter bekommen hat. Sie sagt ja und setzt den Ring sofort auf. Sie will es sofort ihren Freunden erzählen und er seinen Eltern, weshalb sich beide für den nächsten Tag verabreden, um die frohe Kunde an die jeweils engsten Verwandten und Freunde zu verbreiten. Am nächsten Tag meldet sie sich jedoch nicht bei ihm und auch in ihrer Wohnung scheint niemand zu sein. Besorgt fragt er überall nach, doch seit einer sehr trunkenen Party am Vorabend hat sie keiner gesehen. Als er abends erschöpft nach Hause kommt, merkt er, dass sein Magen knurrt, da er nichts mehr im Kühlschrank hat. Er geht runter zum Fast Food Laden und bestellt sich Chicken Wings. Als er den ersten Biss nimmt, merkt er, dass es sich nicht um einen Hühnerknochen handelt und seine Augen weiten sich in Terror. Als er den Teig entfernt, sieht er, dass es sich um einen Finger handelt und an diesem Finger ist der Ring, den er seiner Freundin geschenkt hat.

9

Die Kanalisation

Eine weitere urbane Legende spielte sich in den 30er Jahren in New York ab, dort sollen immer wieder Kanalarbeiter verschwunden sein, wie und warum, konnte lange Zeit niemand sagen, da nie irgendwelche Spuren von ihnen gefunden wurden, lebendig oder tot. Irgendwann entdeckte jedoch ein Obdachloser, der in den Kanälen nach Kleingeld und anderen Fundstücken suchte, einen riesigen, schlafenden, weißen Alligator. Es wurde sofort ein Spezialteam gerufen und auch der städtische Zoo angerufen, doch die vermissten kein Tier. Den Spekulationen nach soll es sich ehemals um einen Babyalligator gehandelt haben, den eine Familie anscheinend (illegal) geschenkt bekommen und das Klo herunter gespült hat, nachdem er zu groß geworden ist. In der Kanalisation hat sich das Tier von Ratten ernährt, durch das fehlende Licht sei seine Haut ausgebleicht. 

10

Der Spinnenbiss

Während eines Urlaubs in den Tropen wird ein Mann von einer lokalen Spinnenart gebissen, da der Biss jedoch zuerst weder weh tut, noch großartig anschwillt, vermeidet er es, zum Arzt zu gehen, da er den Quacksalbern sowieso nicht traut. Wieder zuhause merkt er jedoch, dass der Biss einfach nicht abheilt, vielmehr schwillt er an, fängt an zu jucken und wird ab und an taub. Als er eines Morgens an der Stelle kratzt, passiert das Unglaubliche: die Haut bricht auf und zahllose kleine Spinnen kommen aus der offenen Wunde heraus gekrabbelt, die Spinne hatte ihn im Urlaub nicht nur gebissen, sondern auch ihre Eier unter seine Haut gelegt. 

foto: andreiuc88 – Fotolia

2 Meinungen

  1. Pingback: Moderne Sagen - Großstadt & Urbane Legenden | Des Denkens Flug

  2. Pingback: Moderne Sagen - Großstadt & Urbane Legenden | Das Phantom Phynxh

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.