Der Mandant (The Lincoln Lawyer): Rechtsthriller à la Hollywood

Brad Furmans neuer Film „Der Mandant“, die Verfimung von „The Lincoln Lawyer“ von Michael Connelly, bringt einen moderat erfolgreichen Anwalt in eine schwierige Situation:

Mickey Haller (Matthew McConaughey) vertritt normalerweise nur Kleinkriminelle, Drogendealer und eine Bikergang, doch nun sieht er sich einem hochprofiligem Fall gegenüber, bei dem sein Klient Louis Roulet (Ryan Phillippe), Playboy aus reichem Hause, anscheinend Opfer einer Verschwörung wurde.

Der Mandant: Buchverfilmung nach Michael Connelly

Mick Haller erledigt seine Geschäfte aus seinem Auto, einem Lincoln Town Car. Entsprechend hochkarätig sind seine Kunden und seine Erfolgsquote sieht auch nicht eben rosig aus, wie man am Fall von Jesus Martinez (Michael Pena) sieht, dem der Anwalt riet, seine Schuld einzugestehen, um der Todesstrafe zu entkommen. Martinez beteuert aber weiterhin seine Unschuld und als Haller Roulets Fall – er soll eine Prostituierte brutal verprügelt haben – vorgelegt bekommt, erkennt der Anwalt Ähnlichkeiten zwischen den beiden Fällen, die ihn auf die Spur der Wahrheit führen.

[youtube xvR8NSIVCsw]

Es ist nicht das erste Mal, dass man Matthew McConaughey als Anwalt sieht: Bereits in „Die Jury“ konnte er die manipulativen Fähigkeiten eines Verteidigers in einem aussichtslosen Fall unter Beweis stellen. Hier wie dort ist sein breiter Südstaaten-Akzent unmittelbar mit Film und Rolle verbunden, wenn er in „A Time to Kill“ gegen Rassismus wettert und in „Der Mandant“ einen Anwalt mit Cowboy-Attitüde darstellt.

Matthew McConaughey und Ryan Phillippe in Anwaltsdrama

Regisseur Brad Furman („The Take“) hat für „Der Mandant“ nicht nur die beiden ehemaligen Jungschauspieler, um die es in letzter Zeit still wurde, verpflichten können, sondern auch in den Nebenrollen etliche gute Charakterdarsteller gewonnen, die zur dichten Atmosphäre des Thrillers beitragen: So sieht man John Leguizamo („Romeo und Julia“) wieder, Marisa Tomei („The Wrestler“) und den ewigen Jedermann William H. Macy („Fargo“).

Dem Regisseur gelingt es, den düsteren Aspekt der Buchvorlage einzufangen und aus dem konventionellen Drama im Gericht einen spannenden Thriller zu gestalten, der sich fernab gewohnter Verfilmungen aus der Grisham-Schule bewegt. Der Film startet am 23. Juni 2011.

Der Mandant
(„The Lincoln Lawyer“)
Regie: Brad Furman
Buchvorlage: Michael Connelly
Drehbuch: John Romano
Mit: Matthew McConaughey, Ryan Phillippe, Michael Pena, Marisa Tomei, William H. Macy, John Leguizamo
Studio: Lionsgate, Lakeshore Entertainment, SKE Entertainment
Verleih: Lionsgate
Kinostart: 23.06.2011

2 Meinungen

  1. Ich verstehe nicht, warum ein Parkticket die Unschuld von Martinez beweist, da dieses aussagt, er sei in der Tatnacht bei der Prostituierten gewesen … Kann mich jemand aufklären?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.