Der Auftragslover: L’Arnacoeur

Mit „Der Auftragslover“ kommt seit langer Zeit wieder einmal ein Film mit Vanessa Paradis auch in die deutschen Kinos. Madame Johnny Depp war zwar in Frankreich nicht eben untätig, doch konnte man sie hierzulande das letzte Mal 1999 in „Die Frau auf der Brücke“ zuletzt im großen Stil sehen. In ihrem neuen Film nun versucht Romain Duris („Arsène Lupin“) ihre bevorstehende Ehe zu sabotieren – im Auftrag ihres Vaters.

Der Auftragslover: französische Rom-Com

Alex Lippi (Duris) ist in einem eigentümlichen Geschäft der Beste: Gemeinsam mit seiner Schwester und ihrem Mann nimmt er Aufträge von Freunden und Verwandten an, die die Beziehungen ihrer Liebsten zerstören wollen, wenn sie der Meinung sind, dass der jeweilige Mann nicht der richtige für die jeweilige Frau ist. Als Superlover, der sich rechtzeitig zurückzieht, bringt Alex die Paare auseinander. Der Vater von Juliette (Paradis) möchte auf ähnliche Weise die Hochzeit seiner Tochter verhindern, doch Alex sieht, dass die beiden zukünftigen Eheleute durchaus glücklich miteinander sind. Ein solcher Coup würde gegen seine Prinzipien verstoßen.

Dummerweise schuldet Alex aber auch ein paar Gangstern eine Menge Geld und so muss er den Auftrag von Juliettes Vater annehmen. Mit einem ausgeklügelten Plan, cleveren High-Tech-Gadgets und erprobtem Charme arbeitet Alex nun daran, Juliette zu becircen – doch erfolglos. Bis er sich tatsächlich in die junge Frau verliebt und auch seine restlichen Prinzipien in der Lovestory baden gehen.

L’Arnacoeur mit Vanessa Paradis und Romain Duris

Der originale französische Titel „L’arnacoeur“ – was vage mit „Herzensbrecher“ übersetzt werden könnte – bezieht sich interessanterweise auf den Paul Newman Film „The Hustler“ („Haie der Großstadt“), der in Frankreich als „L’arnaqueur“ (grob übersetzt „der, der jemanden übers Ohr haut“) und trifft damit den Plot von Pascal Chaumeils Film etwas genauer, als der deutsche Titel.

[youtube v=-i0vu4X8BHQ]

„Der Auftragslover“ funktioniert als beschwingte Romantic Comedy und persifliert dabei auch gekonnt das Hollywood-Action Kino. Die Prämisse mag zwar durch und durch unglaubwürdig sein, doch auch dies macht bei dem Film, der in Frankreich nicht nur hervorragende Einspiel-Ergebnisse, sondern auch brillante Kritiken vorweisen konnte, einen Großteil des Charmes aus.

Kinostart für „Der Auftragslover“ ist am 06. Januar 2011.

Der Auftragslover
(L’Arnacoeur)
Regie: Pascal Chaumeil
Mit: Vanessa Paradis, Romain Duris, Julie Ferrier, Francois Damiens, Andrew Lincoln
Musik: Klaus Badelt
Kinostart: 06.01.2011

Weiterführende Links:

http://www.arnacoeur-lefilm.com/

Eine Meinung

  1. Ich bin mit ganz niedrigen Erwartungen in den Film gegangen und war völlig überrascht. Hervorragende Darsteller, wirklich gute Musik und eine völlig neue Storyline. Der Film hat mich wirklich begeistert. Am schönsten fand ich den Dirty-Dancing-Moment, von dem vermutlich jedes Mädchen irgendwann einmal geträumt hat.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.