Bohlen von „Supertalent“ – Bewerber verklagt – zu derbe Sprüche?

Es geschah in Hamburg im Schauspielhaus zum Casting der RTL – Show „Das Supertalent“. Michael Daum (36) wollte sein Talent mit dem Lied „Angels“ von Robbie Williams beweisen. Doch schon nach wenigen Sekunden wurde ihm, nach eigenen Angaben, vom Triumvirat Einhalt geboten. Dieses besteht aus dem Entertainer Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Model Sylvie van der Vaart.
Im Anschluss sollte das angehende Supertalent vortanzen. Doch auch hier wurde er nach wenigen Bewegungen abgecancelt.
Der Unterbrochene Daum äußerte sein Missverständnis gegenüber dem „Kölner Express“ mit den Worten: „Ich sagte, dass ich eigentlich ganz gut tanzen kann, das zeigen ja schließlich auch die ganzen Frauen, die mich anlächeln, wenn ich in die Disco gehe.“ Woraufhin Dieter Bohlen wohl bemerkte, dass diese ihn eher auslachen würden.

Michael Daum empfand das weniger lustig und stellte Strafanzeige gegen Bohlen wegen Beleidigung. Die Polizei hat das inzwischen bestätigt.

Dieter Bohlen erklärte gegenüber der „Bild“ seinen Verdacht, nämlich, dass es sich bei dem Vorgehen von Daum um eine reine Medienshow geht: „Meiner Meinung nach will der Typ nur in die Medien. Der ganze Auftritt war darauf angelegt.“ Im Gegensatz dazu, sagte Daum ebenfalls der „Bild“, dass sein Abbruch „abgekartet“ war.

Schon einmal musste der Sender RTL wegen Bohlen eine Strafe zahlen müssen. Wir werden sehen, wie es diesmal ausgeht.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.