Art in Crime – Kalender für Kriminalliteratur 2007

„Wer zum ‚Frühstück der toten Seelen‘ nicht zu spät kommen will, der/die hat noch ausreichend Zeit, sich den neuen Kalender für Kriminalliteratur 2007, ‚Art in Crime‘, zuzulegen, der erstmals auf der Frankfurter Buchmesse von der Herausgeberin Christina Bacher vorgestellt wurde. Nach kriminologischer Enthaltsamkeit gibt es endlich wieder einen Krimikalender, der diesen Namen auch verdient. … Die Geschichten und Texte sind nicht wahllos zusammengesucht, sondern beschäftigen sich thematisch mit dem Wechselspiel von Kunst und Verbrechen und versuchen Hintergründiges und Lesenswertes zu entdecken.“ (salto mediale)

„Erstmals veröffentlicht wird u.a. auch ein Stafettenkrimi der gesammelten Jury-Prominenz für den Friedrich-Glauser-Krimipreis um Stefan Slupetzky, Christoph Spielberg, Paul Ott, Anke Gebert, Richard Lifka und Thomas Przybilka. Daneben stehen Kurzkrimis von Monika Geier und Madeleine Giese.“ (www.daedalusbuch.de)

Art in Crime. Kalender für Kriminalliteratur 2007
Herausgegeben von Christina Bacher
Flexibler Taschenkalender
160 Seiten, zahlr. Abb., 10,5 x 16 cm EUR (D) 9,80

www.daedalusbuch.de

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.