Anti-Aging: Diese Tipps helfen wirklich gegen das Altern!

Manchmal denkt man, wenn man jung bleiben will, und aktiv gegen das Altern vorgehen will, darf man gar nichts mehr. Alles ist schlecht, keine Sonne, kein Alkohol, keine Faulheit! Oder es läuft genau umgekehrt, und man soll jeden Tag am besten zehn verschiedene Vitamintabletten und Gesundheits-Präparate zu sich nehmen, bloß nicht vergessen, das obligatorische Glas Rotwein am Abend zu trinken und Sport bitte auch jeden Tag!

Da ist es kein Wunder, dass der ein oder andere vor lauter Verwirrung gleich sämtlichte Anti-Aging-Tipps grundsätzlich nicht ernst nimmt oder noch schlimmer bei all den „hilfreichen Hinweisen“ sich für die Falschen entscheidet.

Eine neue Studie hat jetzt aufgeräumt mit all den Mythen um Anti-Aging und gesundes Leben, und klare Fakten geschaffen.

Anti-Aging: Darauf sollten Sie achten!

1

Anti-Aging: Die richtige Ernährung

Eine gesunde Ernährung beruht, wenn man das höchste Durchschnittsalter in Europa zu Rate zieht, auf einer typischen Mittelmeerkost. Auf Kreta leben nämlich die ältesten Menschen und ihre Ernährung als Grundlage genommen, sind folgende Lebensmittel zu empfehlen, wenn man gesund und jung bleiben möchte:

  • Wer lange fit, stark und beweglich bleiben will, sollte darauf achten, viel Kalzium zu essen. Das kann natürlich durch Milch, Käse und Joghurt geschehen, bei zu geringem Verzehr dieser Lebensmittel kann auch ein Präparat aus der Apotheke zu sich genommen werden.
  • Die gesunden Fettsäuren, die der Körper braucht, sind idealerweise durch Nüsse einfach aufzunehmen. Allerdings nur in Maßen, denn zuviel, wenn auch gesundes, Fett bleibt schlecht. Auch Fisch hat einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, und sollte deswegen auf dem Speiseplan stehen.
  • Gut fürs Herz, allerdings nur in Maßen: Rotwein hilft dank seiner Inhaltsstoffe, das Herz jung zu halten. Frauen sollten dabei allerdings höchstens 1/8 Liter, Männer ein Glas pro Tag zu sich nehmen.

Diese oft genannten Ernährungsergänzungen und Wunderkapseln hingegen tragen laut Stiftung Warentest nicht wirklich zu einem gesünderen Körper bei:

  • Die Wurzel Ginseng, wird oft als Allheilmittel genannt, wenn es um ein langes Leben geht. Viel mehr als Versprechen steckt allerdings nicht dahinter.
  • Auch das so oft gelobte Vitamin E, das sowohl Herz wie Hirn stärken soll, ist laut mehreren Studien jetzt sogar bei zu hoher Dosierung als gefährlich eingestuft worden. Also Finger weg von zusätzlichen Vitamin E-Tabletten.

2

Anti-Aging: Die Haut

Das erste Alterungszeichen ist bei den meisten Menschen die Haut, für die es sich lohnt, einige Anti-Aging-Tipps einzuhalten, da jeder Mensch nun einmal nur eine hat:

  • So schön Sonnenstrahlen auf der Haut auch sein mögen, die UVA-Strahlen schaden der Haut. Dem allseits bekannten Tipp, direkte Sonneneinstrahlung auf der Haut zu meiden, ist also unbedingt Folge zu leisten, wenn die Haut länger jünger aussehen soll. Denn die Strahlen lassen die Haut altern, tägliches Auftragen von Sonnenschutz sollte also zum Ritual, Solarien sowie Sonnenbaden vermieden werden.
  • Vitamin A hingegen ist nachweislich gut für eine jünger aussehende Haut. Tagescremes und Pflegelotionen mit diesem Stoff, sind demnach zu empfehlen.
  • Dass Rauchen generell schädlich für den Körper ist, zu Lungenkrebs führen kann und der Durchblutung schadet, ist bekannt, allerdings lässt es ebenso bewiesenermaßen die Haut altern. Finger weg von Zigaretten ist also ein weiterer, nützlicher Tipp, um länger jung und frisch auszusehen.
  • Auch mit einigen Make-Up-Tipps für die reifere Haut können Sie Ihren Teint zum strahlen bringen.

3

Anti-Aging: Bewegung und Fitness

Selbst im höheren Alter sollte man sich noch täglich bewegen. Wenn die Knochen und Gelenke schnell schmerzen, kann man, um sich jung und fit zu halten, leicht altersgerechte Sportarten wie Nordic Walking oder Wassergymnastik ausprobieren:

  • Generell gilt, dass eine kurze Sporteinheit im flotten Tempo mehr für die Fitness, und somit für das jünger bleiben, tut als eine längere, langsame Einheit.
  • Drei Sporteinheiten in der Woche gelten als empfehlenswert, als Faustregel für die richtige Anstrengung kann die Weisheit herhalten, dass Sie während des Trainings noch in der Lage sein sollten, sich zu unterhalten.
  • Gerade mit steigendem Alter ist es wichtig, dass Ihre Muskeln kräftig bleiben (siehe dazu auch „Die richtige Ernährung“). Denn nur wer starke Muskeln hat, kann auch weiterhin den Alltag erfolgreich meistern und bleibt länger fit.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.