Wirsing – Rezepte für den Winter

Der Wirsing eignet sich deswegen so gut für allerlei Rezepte, weil er einerseits zum Wickeln verwendet werden kann, andererseits aber auch für Aufläufe, Suppen und Co. Seine feine Kohlnote macht ihn zum idealen Begleiter von Kartoffeln und Hackfleisch, er passt aber auch sehr gut zu vegetarischen und veganen Gerichten. Drei Varianten von Wirsing sollen hier kurz vorgestellt werden.

Wirsing Rezepte mit Fleisch

Der Wirsing Auflauf mit Hackfleisch ist ideal für kalte Winterabende und sehr einfach herzustellen. Man benötigt folgende Zutaten:

  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g gemischtes Hack
  • 500 g Wirsing
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 50 g  Butter
  • 50 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Sahne
  • 1 Ei
  • Etwas Paniermehl, Butter, Salz, Pfeffer, Öl

Die Kartoffeln werden für den Wirsing Auflauf mit Hackfleisch zunächst geschält und in dünne Scheiben geschnitten. Dann wird das Hackfleisch zusammen mit den Zwiebeln angebraten. Ganz am Schluss sorgt das Tomatenmark für zusätzliche Röstaromen. Die Pfanne kommt danach nochmal zum Einsatz: Der Wirsing wird zusammen mit etwas Salz, Pfeffer, Öl und Muskat angedünstet.

Hackfleisch und Wirsing kommen dann auf die, in einer Auflaufform geschichteten, Kartoffeln. Gleichzeitige kann man schon die Sauce herstellen: Dafür einfach das Mehl in der Butter kurz anschwitzen, mit der Milch-Sahne Mischung ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, gibt noch etwas Parmesan hinzu und hat eine echte Bechamelsauce. Die wird dann auf die Hackfleisch-Wirsing Mischung gegeben. Käsefans dürfen sich den Wirsing Auflauf natürlich auch noch mit Käse bestreuen und dann geht das Ganze bei 200°C für 45 min in den Backofen.

Scharfes Wirsinggemüse – Rezept für Feinschmecker

Auch scharf kommt der Wirsing zur Geltung. Deswegen kann man ihn mit ein wenig Olivenöl und Peperoni ganz schnell und einfach zu einer leckeren Beilage machen. Dafür wird der Wirsing einfach in Streifen geschnitten und scharf angebraten. Dann nach Belieben mit Sahne oder Milch abgelöscht und mit Salz, Pfeffer, Chili und Muskat abgeschmeckt. Zusammen mit Kartoffeln oder Nudeln ist das ein tolles Gericht für Vegetarier.

2 Meinungen

  1. Die Bechamelsauce wird nach diesem Rezept viel zu dick und die Mengenangabe für den Wirsing ist zuviel. Was soll denn mit dem Ei geschehen? Auf der Zutatenliste ist es vermert, im Rezept wird es nicht mehr erwähnt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.