Winterschutz für Pflanzen: So bereitet man den Garten auf den Winter vor

Bevor der erste Frost einsetzt, sollte der Garten auf den Winter vorbereitet sein. Kübelpflanzen werden von welken Pflanzenteilen gesäubert und am besten im Keller oder der Garage überwintert. Beetpflanzen, Rasen und Bäume müssen ebenfalls vorbereitet werden. Den Rasen nicht mehr zu spät mähen, sonst wird er im Winter schneller gelb.

Winterschutz für den Garten: So wirds gemacht!

1

Bäume und Büsche beschneiden

Den Herbstschnitt unbedingt deutlich vor dem ersten Frost durchführen, sonst können die Schnittansätze erfrieren. Welkes Laub zusammenrechen und im Kompost sammeln. Soll noch gepflanzt werden, nutzt man am besten den Frühherbst für neue Sträucher, dann wachsen sie bis zum Winter besser an.

2

Balkon- und Beetpflanzen einräumen

Nicht winterfeste beziehungsweise frostempfindliche Pflanzen säubern und im Haus überwintern. Besonders wichtig: Winterschutz für Palmen und andere Pflanzenarten, die Wärme benötigen. Entweder ebenfalls in Garage oder Keller überwintern oder an eine sehr geschützte Ecke im Garten stellen und den Boden mit Tannenreisig abdecken, damit die empfindlichen Wurzelballen keine Frostschäden erleiden.

3

Winterschutz für Rosen

Rosensträucher und Büsche benötigen ebenfalls einen Winterschutz. Rosen können mit Mulch oder Laub bis zur Veredelungsstelle bedeckt werden, dann nochmal etwas Tannenzweige darüberlegen. Bei besonders niedrigen Temperaturen helfen Jutesäcke, die um die Triebe gewickelt werden. Auch hier nicht zu tief zurückschneiden, lieber auf den Frühling warten.

4

Beete und Rabatten

Einjährige Pflanzen vor dem Winteranbruch entsorgen. Unkraut wird sorgfältig entfernt, danach die Beete gleichmäßig harken. Besonders empfindliche Pflanzenzwiebeln wie Dahlien und Gladiolen sollte man im Norden Europas besser ausgraben und im Haus nach dem Trocknen kühl und trocken überwintern.

5

Weitere Arbeiten

Winterschutz für weitere Beetpflanzen kann Mulch oder Erde sein, auch Laub kann angehäuft werden, um empfindliche Pflanzen zu bedecken. Übrigens: Zu groß geratene Sträucher oder Stauden jetzt teilen! Geschieht das erst im Frühjahr, können die Pflanzen dabei absterben!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.