Wie baut man einen Leseständer?

Abends sind Augen und Arme schwer. Doch wir möchten lesen. Am Wochenende, wenn der Tag uns ein paar Stunden mehr vom Leben übrig lässt, fährt uns eine Idee in den Sinn: wie möchten einen Leseständer bauen.

einen Leseständer bauen – oder kaufen?

Selbstverständlich gibt es Leseständer en masse zu kaufen. Aber da kann man nicht das Aussehen beeinflussen. Außerdem kann man einen selbst gebauten Leseständer mehr auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen. Und: man hat den Preis in der Hand.

Wer sich nicht gleich an eine Holzkonstruktion heranmachen will oder im Haushalt mehr als nur einen Leseständer gebrauchen kann, der kann sich auch ein Frühstückstablett besorgen.

Das Frühstückstablett kann man auch benutzen, um einen Laptop oder ein Buch abzulegen. Etwas geneigt hat bietet es genau denselben Lesekomfort. Nur das Design muss man mit sich selbst ausmachen. Ein Tablett kann man überdies mit größter Leichtigkeit in den Garten oder die Wälder zum Picknick entführen.

einen Leseständer bauen – lieber schrauben oder leimen?

Das Material der Wahl scheint Holz zu sein. Für die Einkaufsliste ist nur entscheidend, ob man seine Holzkonstruktion lieber mit Schrauben oder mit Leim zusammenhalten möchte. Wer eine Lesestütze auf Rollen haben will, muss sowieso mindestens einmal zu Schrauben greifen.

Nachfolgend unsere Bauanleitung für eine Lesestütze. Wer braucht schon eine digitale Bibliothek?

Leseständer bauen: Was wird benötigt

  • Blumenuntersetzer aus Holz
  • Rollen zum Anschrauben
  • breites Gummiband
  • 1 Holzbalken, Maße: 7cm x 7cm x 1m
  • 2 Holzlatten, Länge: 50cm
  • 1 Holzplatte
  • Schraubenzieher
  • Schrauben
  • evtl. Leim
  • Gewichte
 

Leseständer bauen: So wirds gemacht!

1

Grundgerüst

Den Holzbalken bringen wir senkrecht auf dem Blumenuntersetzer an – mit Leim oder mit Schrauben.
2

Buchunterlage

  • In frei wählbarer Höhe bringen wir links und rechts des Balkens die Holzlatten an. An den nächsten Schritt denken: auf die Diagonale vom Lattenende zur Holzbalkenoberkante sollte ein großes Buch passen.
  • Die Holzplatte kann nun mit leichter Neigung so an den Latten und am Holzbalken angebracht werden, dass auf Plattenkante und Latten ein Buch aufliegen kann.
3

Halterung

Das Gummiband wird um die Holzplatte herumgespannt und stramm verknotet. Es hält das Buch sicher auf der Kante.
4

Rollen

Kippen wir die Konstruktion und schrauben die Rollen unter dem Blumenuntersetzer an. Der Leseständer ist soweit fertig.
5

Stabilisierung

Zur Stabilisierung sollte immer etwas Greifbares zur Hand sein, das man auf den Blumenuntersetzer legen kann. Steine oder, noch einfacher, der Stapel ungelesener Bücher, eignen sich dafür wunderbar. So wird der Leseständer gleichzeitig auch zum beweglichen Bücherregal.
  Zeitaufwand: 40-60 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.