Wenn wir schon dabei sind

Bei den Gladbachern hat der Baum nach der Niederlage gegen Leverkusen am letzten Samstag (0:2) erste Funken gefangen. Gerade die Fans reagierten ungeduldig und mit Pfiffen auf das miserable Spiel. Gut, zwei Niederlagen in Folge, das kann einen schon aus der Fassung bringen, jedoch:

Gladbach agiert gerade in der Verteidigung mit einer so gut wie nicht eingespielten und vor allem extrem jungen Formation. Auch das voraussichtliche Mittelfeld von heute mit Kluge, Polanski und Delura klingt schwer nach der Aufstellung der U21. Da ist Geduld angesagt, zumal das Potential, das im Kader steckt, meiner Meinung nach nicht für mehr als Platz 8-12 reicht. Heynckes selbst steht wohl nicht zur Disposition, trotzdem macht das Umfeld einen unruhigen Eindruck.

Frankfurt hat heute die Gelegenheit zu zeigen, in welche Richtung die Saison geht. Gar nicht mal, was die Punkte angeht, sondern vielmehr, was das Selbstverständnis des Clubs betrifft. Wer ständig Unentschieden spielt, landet trotz fehlender Misserfolgserlebnisse im Abstiegskampf. Das birgt Gefahr. Außerdem bleibt abzuwarten, wie Frankfurt den kräftezehrenden Auftritt in Vigo( 02.11. ,1:1) verkraftet.

5 Meinungen

  1. Was will man machen ?Und dann gibt es doch echt Idioten, les mal http://www.hsv-blog.eu/?p=57

  2. Das ist tatsächlich makaber. der Ebayer-Name hannesdererste könnte ja auf einen Anhänger des FC aus Köln schließen lassen. Ob sich die Kölner und Hamburger nicht so gern haben, weiß ich allerdings nicht. Vielleicht ist er ja auch einfach ein manischer Doll-Hasser.

  3. Sehr hübscher und umfassender Blog. Habt ihr Interesse an einem Linktausch? Ich nehm euch schonmal in den WMBlog06 mit auf! Servus!

  4. Hi Jan,mit deiner Meinung über die junge Formation der Borussen gibts Du mir ein weiteres Kriterium für ein denkwürdigen Kommentar.Deine Tabellenplatzeinschätzung, sowie Deine Begründung ist durchaus gut & realistisch.Dennoch stellt sich mir die Frage:“ Warum spielt Gladbach mit einer so jungen Mannschaft?“….. Die Begründung hierfür liegt einmal bei der Einstellung unseres Trainers (junge Talente zu fördern), an der Einkaufspolitik und zudem an der Verletztungsmisere der Borussen. Diskusionswürdig… ist die Anti-Intregrations Debatte um Insua…genauso wie Talente gefördert werden müssen, so sollte auch für Ausländer eine zumutbare Integrationsplattform geschaffen werden.Dieses ist bei Don Jupp trotz seiner Erfahrung nicht zu erkennen….und ist gleichzeitig absolut unmodern.Dennoch sieht man einige wenige hervorragende Spielzüge der Borussia. Dieses schließe ich auf die gute Trainigsarbeit und auf talentiertes Potenzial zurück.Fazit: Sollten die verletzten Spieler in der Rückrunde der Genesung verfallen. Wird Borussia die Plätze 10 – 12 einnehmen. Mit einer zusätzlichen Intregration von Insua und der Genesung der Stammkräfte ist auch ein einstelliger Tabellenplatz in Sicht.Ohne Genesung der Stammkräfte wird die Borussia ihre Negativserie weiter ausbauen und weit unten versinken.Fazit Artikel: gut geschrieben und abgerundet durch stark erkennbares Fußballwissen.Sind wir uns einig, daß ein intelligenter Kopf im Zentrum des grünen Feldes am wertvollsten ist?Ach ja….Fritze & Udo haben sich mit mir beraten. Zukünftig werde ich einigen Einfluß bei der Verpflichtung/Sichtung neuer Spieler haben.Meine erste Tat, wird die Überzeugungsarbeit beim fehlenden dritten des magischen Dreieck. Hierbei hoffe ich auf Deine tatkräftige Unterstützung, gell.Die erste Sturmverpflichtung wurde bereits durch Udo umgesetzt. Die erste Mannschaft muß nur punktuell verstärkt werden… so werden wir auch in der Rückserie max. 3 Neuverpflichtungen präsentieren.Bis Dienstag….

  5. Titze, ein Danke für den ausführlichen Kommentar!Nochmal zu den Gladbachern: Ich bin mir gar nicht sicher, ob Heynckes die ganzen jungen Spieler wriklich nur aus Mangel an Alternativen einsetzt. Klar, die Verletzungsmisere ist groß, aber aus der Zeit bei Schalke weiß man ja, dass sich Heynckes mit Spielern, die hin und wieder mal eine konträre Meinung zum Trainer äußern, schwer tut. Gleichzeitig gefällt es ihm, bei jüngeren Leuten, die sich einfach noch mehr sagen lassen, den Lehrmeister zu mimen.Langfristig wird das in meinen Augen noch zum Problem. Gestern hab´ ich übrigens seit gefühlten dreißig Jahren mal wieder Udo Lattek im Doppelpass angeschaut. Der findet das auch, da muss es ja stimmen….

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.