Weihnachtsmärchen: Die schönsten Märchen zum Fest der Liebe

Es war einmal ein Märchen, das spielte zur Weihnachtszeit, das handelte von vielen schönen Tagen bis das Unglück anfing die Prinzessin zu plagen. Doch wurde vom Prinzen das Unglück schnell besiegt und daher die neue Liebe wohl nie versiegt. Und sie lebten glücklich und zufrieden bis an Ihr Lebensende – so lautet meist des Märchens Ende.  Zur Weihnachtszeit gibt es ganz besonders schöne Weihnachtsmärchen in Büchern zu entdecken. Welche das sind, das verraten wir Ihnen hier!

Weihnachtsmärchen: So wird's gemacht!

1

Die Schneekönigin

„Die Schneekönigin“ ist ursprünglich ein dänisches Kunstmärchen von Hans Christian Andersens und handelt von einer Schneekönigin, die einen unschuldigen Jungen in ihr Zauberreich in der Adventszeit entführt. Durch einen Zauber will Kai nicht mehr von ihrer Seite weichen und bleibt voran bei seiner Spielgefährtin Gerda und seiner Familie vermisst. Tollkühn macht sich die kleine Gerda auf den Weg in aus den Fängen der eiskalten Schneekönigin zu retten. Sie muss aber auf diesem Weg einige wunderliche und auch fruchteinflößende Abendteuer überstehen. Ob sie Erfolg hat und Kai aus den kalten Klauen der Königin befreit werden kann, lesen Sie selbst die Geschichte im Märchen nach!

2

Die Sterntaler

Das Märchen „Die Sterntaler“ stammt aus der Sammlung der Gebrüder Grimm und wurde eindeutig von Achim von Arnims Novelle „Die drei liebenden Schwestern und der glückliche Färber“ inspiriert. Das Märchen handelt von einem menschenverlassenen, einsamen Mädchen, was nichts auf der Welt hat, außer ein Stück Brot und ihr Gottvertrauen und sich so auf den Weg in die Welt hinaus macht. Selbstlos verschenkt es das Brot noch unterwegs. Nachdem sie für noch bedürftigere Menschen auch alles andere weggibt, bis auf ein sehr feines Leinenhemdchen. Diese gelebte Nächstenliebe passt besonders gut zu der Metaphorik des Weihnachtsfestes. Doch das Mädchen wird mit seinem Gottvertrauen im Stich gelassen und so lässt das Wunder nicht lange auf sich warten. Wenn Sie wissen wollen, was das Wunder ist, dann lesen Sie dieses etwas andere Weihnachtsmärchen!

3

Schneeweißchen und Rosenrot

Ebenfalls aus der Märchensammlung der Gebrüder Grimm ist das Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“. Bereits Wilhelm Hauff veröffentlichte dieses Märchen in sein Almanach. Das Märchen passt besonders in die Weihnachtszeit, da es sich hierbei um einen Fall der gelebten Nächstenliebe handelt. So unterschiedlichen die Schwestern auch sind, so warmherzig und gut sind sie aber beide im Herzen und gewähren einem Bären auch hilfsbereit Obdach. Aber ein goldener Schein umgibt diesen Bären auf eine unerklärliche Weise. Was es damit auf sich hat und ob der Bär wirklich ist, was er zu sein scheint. Lesen Sie dieses Weihnachtsmärchen!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.