Was ist die Coca-Cola Football League Championship?

Kurz gesagt: Was in Deutschland die 2. Liga ist in England die Coca-Cola Football League Championship. Demnach handelt es sich dabei um die zweithöchste Fußballliga in England.

Doch den offiziellen Sponsornamen wird man vor allem bei den Fans in England so gut wie nie hören. Wer von der 2. Liga spricht, verwendet lieber den Terminus The Championship. Klingt auch viel besser. Ähnlich verhält es sich mit der Premier League.

Die hat ihren Namen seit 1993 an Sponsoren verkauft, so dass sich der offizielle Name der Liga regelmäßig ändert. Aktuell lautet der vollständige Name „Barclays Premier League“. Die Fans von Manchester United, Chelsea London, dem FC Liverpool und Co. interessiert das natürlich herzlich wenig und man bleibt bei der Bezeichnung Premier League.

Informationen zur Coca-Cola Football League Championship

Seit der Saison 2004/05 heißt die ehemalige First Divison nun Coca-Cola Football League Championship. In ihr spielen 24 Mannschaften wobei am Ende der Saison immer drei Teams in die Premier League aufsteigen. Gespielt wird dabei nach dem gängigen Ligamodus mit Hin- und Rückrunde. Nach 46 Spieltagen ist die Saison beendet – fast.

Während die beiden bestplazierten Mannschaften der Championship direkt aufsteigen, wird darüber hinaus ein dritter Aufsteiger ermittelt. Dabei kommt es zu zwei Playoff-Runden an denen der Dritt- gegen den Sechstplatzierten und Viert- gegen den Fünfplazierten in Hin- und Rückspiel antritt.

Beide Gewinner spielen dann in einer Art Aufstiegs-Finale an einem neutralen Ort. Seit 2007 wird dieses Spiel im neuen Wembley-Stadion ausgetragen. Ersetzt werden die drei Aufsteiger – in der letzten Saison Newcastle United, Westbrowich Albion und der FC Blackpool – durch die drei letztplatzierten Mannschaften der Premier League. Nach dieser Saison mussten der FC Portsmouth, Hull City und der FC Burnley den Gang in The Championship antreten.

Viele Traditionsmannschaften in „The Championship“

Zudem steigen am Saisonende die letzten drei Teams aus der Championship in die Football League One, der dritten Liga, ab. Während aus der League One, analog zum Aufstiegsmodus der Championship, die besten drei Teams aufsteigen.

In der zweithöchsten englischen Spielklasse spielen zahlreiche Traditionsmannschaften. Dazu gehören in der Saison 2010/11 unter anderem Crystal Palace, Leeds United, Nottingham Forest, Derby County oder Queens Park Rangers. Und vielleicht schafft einer dieser klangvollen Vereine die langersehnte Rückkehr in die Premier League.

 

2 Meinungen

  1. Generell hat der englische Fussball jede Menge zu bieten. Für mich ist die Premier League die beste Liga der Welt, demnach ist auch die zweite englische Liga stets hochklassig besetzt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.