Vom Silversurfer zum Silvershopper: Ein Wunder der Natur?

Nahezu jeder fünfte 50plusser begibt sich zwecks Informationsrecherche gar in die Untiefen der deutschen Blogosphäre oder nutzt andere Web 2.0-Dienste. Dabei verlässt er sich allerdings nicht auf einzelne Meinungen, sondern versucht, ein möglichst umfassendes Bild zu erfassen, um dieses dann mit seinen Vorstellungen und Erwartungen abzugleichen.

Soweit in etwa die sehr auf der Metaebene liegende Information zur og. Umfrage. Am Ende schlussfolgert man, dass ältere Internetnutzer sich sehr ausführlich informieren und mit Besonnenheit ihre Kaufentscheidungen treffen. Schnelle Reaktionen seitens der Hersteller bei etwaigen Fragen finde man auch ganz klasse.

Überrascht mich alles nicht. Was mich überrascht, ist, dass man hierfür überhaupt erst eine Umfrage brauchte. Von welchem Erwartungshorizont aus konzipiert man eine Umfrage, die solche "überraschenden Erkenntnisse" liefert? Hierin liegt die eigentliche Meldung!

Novomind, Wiwo und Handelsblatt scheinen davon ausgegangen zu sein, dass Internetnutzer über 50 dämliche Graupen sind, die nicht einmal in der Lage sind, den Browser fehlerfrei zu bedienen. Klar, dass es einen dann geradezu umhaut, wenn man erkennen muss, dass Leute über 50 sich genau so im Internet bewegen, wie Leute unter 50.

Wo ich gerade in Fahrt bin. Was soll die Unterscheidung unter/über 50? Unter 50 bedeutet im Grunde ab 14. Welcher 40jährige wird einen Vergleich seines Verhaltens mit dem eines 20jährigen für zulässig erachten? Schon mal darüber nachgedacht, dass es dem 50 jährigen mit Blick auf den 70jährigen auch nicht anders geht?

Nö. Ich glaube nicht.

(Foto: www.pixelio.de / Fotograf: Maike Kaute)

12 Meinungen

  1. Finest-SilverGallery

    Diese „überraschende Erkenntnis“ überrascht mich allerdings auch nicht. Ich fühle mich mit 53 intelligenter und weitsichtiger als damals mit 30.

  2. Finest-SilverGallery

    Diese „überraschende Erkenntnis“ überrascht mich allerdings auch nicht. Ich fühle mich mit 53 intelligenter und weitsichtiger als damals mit 30.

  3. Finest-SilverGallery

    Diese „überraschende Erkenntnis“ überrascht mich allerdings auch nicht. Ich fühle mich mit 53 intelligenter und weitsichtiger als damals mit 30.

  4. Das Werte-System von Menschen, also die Einstellungen ändern sich im Laufe eines Lebens.Daher ist es nicht verwunderlich, daß ein Vergleich zwischen verschiedenen Altersstufen hinken muß. Das ist nicht neu, jedoch werden sich dieser Tatsache, aufgrund des fehlenden Nachwuchs an Fach und Führungskräften immer mehr Unternehmen bewußt…….

  5. Das Werte-System von Menschen, also die Einstellungen ändern sich im Laufe eines Lebens.Daher ist es nicht verwunderlich, daß ein Vergleich zwischen verschiedenen Altersstufen hinken muß. Das ist nicht neu, jedoch werden sich dieser Tatsache, aufgrund des fehlenden Nachwuchs an Fach und Führungskräften immer mehr Unternehmen bewußt…….

  6. Das Werte-System von Menschen, also die Einstellungen ändern sich im Laufe eines Lebens.Daher ist es nicht verwunderlich, daß ein Vergleich zwischen verschiedenen Altersstufen hinken muß. Das ist nicht neu, jedoch werden sich dieser Tatsache, aufgrund des fehlenden Nachwuchs an Fach und Führungskräften immer mehr Unternehmen bewußt…….

  7. Na ja – Umfragen braucht man leider schon. Es ist eine Sache dass „eh jeder weiß das es so ist“ und einen völlig andere Sache dies dann aber auch „beweisbar“ durch Umfragen festgestellt zu haben.Die Frage, ob die Umfrage dann repräsentativ ist und auch stimmt stelle ich aber leiber nicht.

  8. Na ja – Umfragen braucht man leider schon. Es ist eine Sache dass „eh jeder weiß das es so ist“ und einen völlig andere Sache dies dann aber auch „beweisbar“ durch Umfragen festgestellt zu haben.Die Frage, ob die Umfrage dann repräsentativ ist und auch stimmt stelle ich aber leiber nicht.

  9. Na ja – Umfragen braucht man leider schon. Es ist eine Sache dass „eh jeder weiß das es so ist“ und einen völlig andere Sache dies dann aber auch „beweisbar“ durch Umfragen festgestellt zu haben.Die Frage, ob die Umfrage dann repräsentativ ist und auch stimmt stelle ich aber leiber nicht.

  10. Nun es steht ausser Acht das die 50er Generation ja mittlerweile die Gründergeneration des heute bekannten Web sind. Die 32 jährigen die 1990 mit dem Modem noch im BTX – Onlinebanking unterwegs waren bilden heute die 50er Generation. Also keine alten Säcke mit von nix ne Ahnung… 😉

  11. Nun es steht ausser Acht das die 50er Generation ja mittlerweile die Gründergeneration des heute bekannten Web sind. Die 32 jährigen die 1990 mit dem Modem noch im BTX – Onlinebanking unterwegs waren bilden heute die 50er Generation. Also keine alten Säcke mit von nix ne Ahnung… 😉

  12. Nun es steht ausser Acht das die 50er Generation ja mittlerweile die Gründergeneration des heute bekannten Web sind. Die 32 jährigen die 1990 mit dem Modem noch im BTX – Onlinebanking unterwegs waren bilden heute die 50er Generation. Also keine alten Säcke mit von nix ne Ahnung… 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.