Vegetarisch kochen: Grundlagen und Tipps

Seitdem uns alle der Biowahn gepackt hat, stehen vegetarische Mahlzeiten viel öfter auf dem Speiseplan als früher. Hochwertige Obst– und Gemüsesorten geben einen Anreiz gesundes und nahrhaftes Essen auf den Tisch zu bringen.

Nur manchmal muss man sich ein bisschen Inspiration suchen um die vegetarische Küche abwechslungsreicher gestalten zu können. Vegetarisch kochen kann somit für jedermann interessant sein. In diesem Artikel verrate ich Euch meine Tipps und Grundlagen.

Vegetarisch kochen: So wirds gemacht!

1

Saisongemüse

Meiner Meinung nach sollte man seinen Speiseplan immer nach der Saison wählen. So kann man sich sicher sein, dass man Obst und Gemüse aus der Umgebung bekommt, welches unter besten Vorraussetzungen gezüchtet und geernet wurde. Außerdem kann man so den preislichen Aspekt in Grenzen halten.
2

Grundlagen einer Mahlzeit

Zu einer Hauptmahlzeit gehört immer eine Grundlage. Kartoffeln, Reis, Nudeln, CousCous, und Soja bieten sich hierfür an. Nudeln und Reis gibt es schon in etlich vielen verschiedenen Sorten. Mein persönlicher Favourit ist der Naturreis, welcher auch besonders gut für die Verdauung ist. Als Beilage bieten sich Gemüsesorten wie Tomaten, Karotten, Zucchini, Bohnen, Pilze und vieles mehr an. Die Produktpallette in den Supermärkten ist groß.
3

Fette

Fette sind Geschmacksträger, daher bieten sich Käse und Sahne an um den leckeren Geschmack des Gemüses zu binden und so kreative und delikate Soßen zu kreieren. Vegetarisch kochen kann dadurch die Fantasie anregen und das Kochen zum Hobby werden lassen.
4

Vielfältigkeit der vegetarischen Küche

Diese Art der Ernährungseinstellung umfasst viel mehr Bereiche als einen grünen Salat. Egal ob Picknick, Schulbrote, Snacks für Zwischendurch, eine ausgewogene Mahlzeit für die ganze Familie oder ein aufwändiges drei Gänge Menü. Die vegetarische Küche ist breit gefechert.
5

Kinder und Gemüse

Vegetarisch kochen ist für viele Eltern wichtig damit ihre Kinder gesund aufwachsen. Allerdings missfällt dass oft dem Nachwuchs. Aber sind wir mal ehrlich: Spinat und Rosenkohl gehörte damals auch nicht zu meinen Favouriten. Heute ist das allerdings anders, jetzt da ich mich in der vegetarischen Küche geübt habe. Hier ist mein Lieblings-Spinat-Rezept wenn es mal unkompliziert, schnell und lecker sein soll: Spinat Sauce mit Gnocchi.
Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.