Vegane Restaurants: Die Top 10 in Berlin

Vegane Küche ist längst schon auf dem Weg zu einer Küche der Superlative!
Frei nach dem Motto: Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Dementsprechend hat sich schon längst eine moderne vegane Küche etabliert, die der omnivoren Küche in nichts nachsteht. Von himmlisch klingenden Rezepten wie: Auberginen-Schnittlauchröllchen mit Kürbiskernen auf schwarzem Kokosreis mit Pak Choi und Birnenchutney oder gleichsam sehr exotisch klingenden Dessertrezepten wie ein Mango-Karamell Flan mit Avocado-Limetteneis nebst einer Kokospraline. Wem da nicht das Wasser im Munde zusammenläuft, ist selber schuld! Für alle anderen, die diese vegane Küche mal erleben wollen, hier die besten Adressen Berlins in Sachen 100% vegane Restaurants und für den veganen Hunger Zwischendurch:

Vegane Restaurants in Berlin: Die Top 10

1

Das Lucky Leek

Seit etwas über einem Jahr existiert dieses vegane Restaurant, wo keinerlei Wünsche offen bleiben, nunmehr und es bleibt nur zu sagen, dass das Lesen der Speisekarte fast Poesie gleicht. Rezepte kommen hier einem himmlichen Versprechen gleich, wenn es heißt: Tomaten-Macadamia-Seitan mit Kräuter-Knödelmantel und Kohlrabigratin auf einem feinen Portwein-Feigenjus oder als süße Versuchung: Weißes Mokka und Nougat Mousse auf Schokoladenbisquit auf Zwetschgenragout mit Haselnussknusper! Sehr phantasievoll und mit sehr viel Liebe zum Detail werden hier auf einer ausgesuchten Karte vegane Geschmackskompositionen präsentiert, die einen einfach nur mitreißen können. Wer also wirklich große Kochkunst erleben will, der möge das Lucky Leek aufsuchen und sich einfach nur kulinarisch verwöhnen lassen. Die Preise sind zwar etwas höher, aber mehr als angemessenen. Die Top-Adresse für vegane Restaurants in Berlin für geniale Gaumenfreuden!

  • Adresse:
    Lucky Leek

    Kollwitzstraße 46
    10405 Berlin-Prenzlauer Berg

2

La Mano Verde – Kempinski Plaza

Auf dem gleichen Level wie das Lucky Leek bewegt sich auch das rein pflanzliche Gourmet-Restaurant La Mano Verde und daher befindet man sich wieder in einem gehobeneren Preissegment. Trotzdem sollte man sich dieses vegane Restaurant direkt um die Ecke des Kurfürsten Damm beim Kempinski Plaza nicht entgehen lassen. Auch hier wird mit dem Auge für's Detail eine köstliche Speisenvariation geboten, die einen Veganer nur freuen kann. Eher asiatisch-italienisch angehauchte Gerichte wie beispielsweise Pistacchio Lasagne oder Asian Consommé, werden hier serviert. Das Besondere ist, dass man hier einige Gerichte auch als Rohkost verspeisen kann. Ab dem 1. August kann man hier auch als Herbst-Highlight ein spezielles Berliner Morgenpost 5-Gänge-Menü für gerade mal 59,50€ zu sich nehmen. Probieren Sie es doch einfach aus- es wird Ihnen bestimmt mehr als schmecken!
[youtube anvdJcszbcs]

  • Adresse:
    La Mano Verde Restaurant
    Kempinski Plaza in Ku'damm
    Uhlandstr. 181-183,
    10623 Berlin-Charlottenburg/Wilmersdorf

3

Kopps Bar & Restaurant

Das Kopps ist ein wahres veganes Genuss-Highlight in Berlin! Nur wenige vegane Restaurants begeistern einen so und daher sollten Sie das auch unbedingt mal selbst ausprobieren. Von gebräunter Salbei-Polenta mit Pfifferlingen zu veganem Hähnchen Schnitzel auf Kartoffel-Gurkensalat und Dill-Senfcreme- in diesem Tempel der veganen Kochkunst sind viele Geschmäcker vereint. Der allseits bekannte und gleichsam beliebte Koch dieses Restarants, Björn Moschinski, zaubert mit seinem Essen nicht nur Veganern ein Lächeln auf die Lippen. Von gutbürgerlichen Rezepten wie Weißwurst oder Gulasch bis modernen Rezepten wie Rote-Beete-Ravioli oder sehr delikate Dessertvariationen ist alles dabei.
[youtube XpsZy_On5QE]

  • Adresse:
    Kopps Bar & Restaurant
    Linienstraße 94
    10115 Berlin-Mitte/Wedding

4

Viasko – Bar & Restaurant

Von Conchiglie Rigate in Rieslingkäsesoße mit Blumenkohl und gebackenem Tempeh bis hin zu Tartar von Kräuterseitlingen und Zucchini an gegrillten Süßkartoffeln mit Brokkolitempura oder einem deftigen Gyros Teller aus Soja-Gyros mit Krautsalat, dazu Fladenbrot mit Zaziki, Hummus und Oliven- wie hört sich das an? In den veganen Restaurant Viasko kann man sich an einer besonders bunten Vielfalt an Gerichten erfreuen. Nahe dem Kottbusser Tor ist dieses Restaurant auch eine der besten Adressen für richtig leckeres Essen in Berlin! Doch ist es nicht nur ein Restaurant, sondern zusätzlich auch eine stilechte Bar, wo man auch wunderbare Cocktails trinken kann. Ein Jahr lang war der Chef des Viaskos Sous-Chef de Cuisine bei dem Chef des veganen Restaurants Kopps Björn Moschinki und arbeitete auch schon mit dem veganen Restaurant La Mano Verde erfolgreich zusammen. Dieses Netzwerk kann die vegane Küchenkunst nur beflügeln und in weitere Höhen steigen lassen. Der Chefkoch des Viaskos, Christian Meyer, lebt dazu noch selbst vegan, was man auch an den Gerichten selbst erkennen kann, denn die Gerichte sind sehr variantenreich und für jeden Geschmack lässt sich etwas passendes auf der aktuellen Wochenkarte   finden. Die Preise sind auch moderat und das Ambiente des Restaurants ist durch ein ausgebautes Kellergewölbe sehr atmosphärisch. Daher zählt dieses Restaurant mit integrierter Bar zurecht zu einem der beliebtesten Restaurants für Veganer. Also hin da!
[youtube UZ1pQOfW_Y8]

  • Adresse:
    Viasko – Bar & Restaurant
    Erkelenzdamm 49
    10999 Berlin-Kreuzberg

5

Sfizy Veg Pizzeria

Das Wort „Sfizy“ stammt aus dem Italienischen und heißt so viel wie „Lust“ oder „Laune“. Übersetzt heißt diese einzigartige Pizzeria in Berlin in etwa „Lust auf leckeres, veganes Essen“, so die beiden Betreiberinnen. Nahe dem S-Bahnhof Sonnenallee trifft man auf dieses mitreißende Konzept zweier Italienerinnen, die zugleich selbst vegan leben. Der erste Blick in die umfangreiche Speisekarte verwirrt einen jedoch zunächst, sieht man doch Gerichte wie Frutti di mare, Thuna Salat oder Penne mit Lachs auf Safran-Sahne-Soße. Aber hier bitte nicht gleich das Schlimmste denken: Die Betreiberinnen stellen diese gesamten verdächtig-klingenden Zutaten wie „Salami“, „Schinken“, „Bacon“, „Thunfisch“, „Garnelen“ natürlich auf einer Soja- oder Weizeneiweiß-Basis her. Es werden dort klassische italienische Speisen wie Pizza, Pasta und Panini (bald stolze 25 Variationen davon) und zudem Burger und Kartoffelgerichte als leckere, vegane Kost angeboten. Wichtige Info: Die Bestellung muss von dem Gast am Tresen selbst aufgegeben werden, also nicht lange erst auf eine Kellnerin warten und selbst aktiv werden! Die Preise sind gering für die ausgesprochen großen Portionen. Also ordentlich Hunger mitbringen, wenn Sie in die Sfizy Veg Pizzeria gehen!
Adresse:
Sfizy Veg Pizzeria
Treptower Strasse 95
12059 Berlin-Neukölln

6

Vego Foodworld

Für den veganen Hunger zwischendurch gibt es eine wunderbare Adresse in Prenzlauer Berg: Vego Foodworld! Hier finden Sie eine riesige Auswahl an Burger-Varianten wie Hot Chili Chese Burger oder Hawaii sChicken Burger bis hin zur Seitan Currywurst oder Pizza nach Herzenslust belegt, beispielsweise mit Ruccola. Die Burger können dabei einzeln, oder als Menü mit Pommes oder als Menü mit Pommes und Salat zu moderaten Preisen bestellt werden. Für alle Fats-Food-Fans ist die Vego Foodworld also die richtige Adresse. Auch hier gilt: Hunger mitbringen!

  • Adresse:
    Vego Foodworld
    Lychener Str. 63
    10437 Berlin-Prenzlauer Berg

7

Yoyo Foodworld

Seit 2008 kann man auch im Yoyo Foodworld wunderbar den kleinen Hunger stillen. Vegan kann man hier diverses Fast-Food genießen. Von hausgemachten veganen Käsespätzle, vielerlei Wrapvariationen wie mit Gyros (Tofugeschnetzeltes) oder zahlreichen Burger-Variationen wie dem Bavarian Vleischburger. Auch leckere Desserts oder Sojamilchshakes gibt es im Angebot. Im Sommer kann man auch wunderbar draußen sitzen.

  • Adresse:
    Yoyo Foodworld
    Gärtnerstr. 27
    10245 Berlin-Friedrichshain

8

Das Café VUX

Seit 2009 ist das Café VUX eine gute Adresse für den kleinen Hunger auch auf Süßes. Das brasilianisch angehauchte Café ist ein Ort des Wohlfühlens und des Entspannens. Und in dieser entspannten Atmosphäre kann man auch gut und gerne Kleinigkeiten von deftig bis süß zu sich nehmen. Die Speisekarte ist sehr variantenreich und so gibt es täglich wechselnde Suppen, Salate oder Bagels, die man sich wahlweise unter anderem mit frischen Sprossen, mit Hummus, mit mariniertem Tofu-Saté, mit Seitan-Limão, mit Guavengelee, oder mit karamellisierten Zwiebeln auf Wurst verfeinern lassen kann. Das klingt nicht nur lecker, sondern ist es auch! Doch auch für die Süßen unter uns hat das VUX etwas Gewichtiges zu bieten: Frische Torten aus der Vitrine, hausgemachte Cookies oder Cupcakes. Da heißt es richtig: Wer die Wahl hat, hat die Qual.

  • Adresse:
    Café VUX
    Wipperstraße 14
    12055 Neukölln

9

Freckles Café

Von Kuchen,Torten und Muffins über Panini, Quiches oder Suppen gibt es im Freckles Café sehr leckere Kleinigkeiten für den veganen Hunger zwischendurch- und das täglich wechselnd! Erst im März 2012 eröffnet, hat es sich mittlerweile in Berlin Kreuzberg schon gut etabliert. Zu 50% werden hier nur Bio-Produkte verwendet (Tee, Kaffee, Limo). Zwar sind die Räumlichkeiten etwas kleiner, aber dennoch ist das essen hier sehr lecker. Einfach mal ausprobieren!

  • Adresse:
    Freckles Café
    Nostizstraße 33
    10965 Kreuzberg

10

Vöner

Dieser 2007 entstandene Imbiss für den Hunger zwischendurch ist leider nicht 100% vegan, daher bekommt er auch leider nur den 10.Platz. Doch wird in dieser Dönerbude vegane Kost angeboten. Das „Vöner“ ist die riichtige Adresse für alle, die immer schon von einem veganen Döner mit viel Salat und veganer Knoblauchsoße geträumt haben. Wundervoll! Dazu stehen auf der Speisekarte noch zwei vegane Burgervariationen den Wagenburger und den Bioburger. Zwei vegane Soßen hat das „Vöner“ auch im Angebot. Bitte beim fachkundigen Personal nachfragen!
Adresse:
Vöner
Boxhagener Str. 56
10245 Berlin-Friedrichshain

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.