Vegane Brotaufstriche selber machen: Rezepte für Kichererbsenaufstrich und Grünkernpaste

Leckere vegane Brotaufstriche zum Nachmachen, so aufwändig sind sie nämlich nicht, mit einem Pürierstab oder einer Gabel und einer starken Hand sind vegane Brotaufstriche im Nu zubereitet und können ganz nach Geschmack verfeinert oder ergänzt werden und mindern die Frühstücksfreuden der Veganer um keinen Bissen.

vegane Brotaufstriche: Die Zubereitung

1

Kichererbsenaufstrich

  • 500 g Kichererbsen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL in der Pfanne geröstete Sesamkörner 15 EL Sesampaste / Tahin
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL frischen Zitronensaft
  • getrocknete Kräutern
  • ein Bund fein gehackte Petersilie
Die Kichererbsen am besten einen Tag vorher schon in Wasser einweichen. Nach etwa 12 Stunden das Wasser wieder abgießen und die Erbsen gut abbrausen. Dann abermals 12 Stunden in Wasser einweichen (Aber nicht vergessen, sonst fangen Sie an zu keimen!). Nun das Wasser abgießen und die Erbsen nochmals kurz abbrausen. Die Kichererbsen jetzt mit dem Olivenöl, den angerösteten Sesamkörnern und dem Tahin gut durch pürieren. Flugs mit ein paar getrockneten Kräutern, Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken und gehackte Petersilie drüber geben. Fertig.

2

Grünkernpaste

  • 1l Wasser
  • 4TL Bio Gemüsebrühe
  • 100 g Grünkernschrot
  • 100g Essiggurken: Schön fein schnipseln
  • 1- 2 Zwiebeln: Richtig fein hacken
  • einige Esslöffel Olivenöl je nach gewünschter Öligkeit
  • etwa 5 TL Senf
  • 3 EL Kräutersalz
  • Etwas Muskat gerieben
  • einen daumendicken Bund (oder weniger, je nach Geschmack) Schnittlauch
Den Grünkernschrot in der Gemüsebrühe auskochen, Salz hinzufügen und regelmäßig Rühren. Für 10-15 Minuten quellen lassen.
Nun die restlichen Zutaten (außer Schnittlauch) unter die Grünkernbrühe rühren und einige Stunden gut durchziehen lassen. Dann nochmal kurz abschmecken und mit geschnittenem Schnittlauch garnieren.

3
Für mehr Würze oder mediterraneren Geschmack geben Sie Knoblauch (fein gehackt) mit dazu.

4
Wer Geld sparen will, kauft sich einen Teil der Zutaten im Bioregal der Drogerien DM oder Rossmann. Klassischerweise findet man natürlich auch alle Produkte im wunderbaren Reformhaus, Naturkostladen oder Bio-Laden, leider natürlich etwas teurer, aber unterstützenswert. Diese Läden verkaufen auch alle leckere fertige vegane Brotaufstriche. Sogar Aldi und Penny haben mittlerweile vegane Bortaufstriche im Sortiment. Auch im Internet gibt es eine große Auswahl an veganen Lebensmitteln zu bestellen.

Schwierigkeitsgrad:  

Keine Meinungen

  1. Hallo, ein tolles Rezept – Kartoffeln mal anders. Das Rezept ist ja sogar für die glutenfreie Ernährung geeignet – wenn man ein glutenfreies Mehl verwendet. Ich werde das Rezept mal mit Reismehl ausprobieren. Gruß Renate

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.