US-Kinocharts (29.12.06-01.01.07): NACHTS IM MUSEUM und PURSUIT OF HAPPYNESS immer noch topp

Unangefochten auf Platz 1 steht die Ben Stiller-Komödie Night at the Museum, die mit satten $47 Mio. Einspiel ihr Ergebnis von letzter Woche sogar noch überboten hat. Damit steht der von Shawn Levy (Im Dutzend billiger) inszenierte, effektgeladene Spaß bei stolzen $126 Mio. Gesamteinspiel nach nur 11 Tagen. Zusammen mit den Ergebnissen aus Europa und Asien steht der Hit jetzt schon bei $217 Mio.

Unverändert auf Platz 2: Will Smiths Dramödie The Pursuit of Happyness, die mit $25 Mio. ebenfalls das Vorwochenergebnis steigern konnte. Insgesamt steht der Streifen, in dem Smith zusammen mit seinem kleinen Sohn Jaden spielt, bei sehr guten $104 Mio.

Das Musical Dreamgirls tanzte sich auf den dritten Platz mit $19 Mio., was der nationalen Auswertung zu verdanken ist – zuvor lief der Film nur als „limited release“, d.h. in wenigen ausgewählten Kinos. Dreamgirls wartet mit Jamie Foxx, Danny Glover, Beyoncé Knowles und Eddie Murphy auf, Deutschlandstart ist am 1. Februar.

Der Kinderspaß Charlotte’s Web arbeitete sich einen Platz vor auf die 4 mit $15 Mio. und verbessert sein Gesamtergebnis auf $56 Mio.

Der CIA-Thriller The Good Shepherd mit Matt Damon ist von Platz 4 auf Platz 5 abgerutscht und landete mit $14,3 Mio. nur ganz knapp vor Rocky Balboa ($13,7 Mio.). Letzterer hat somit sein Budget bereits mehr als doppelt wieder hereingeholt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.