US-Kinocharts (02.-04.05.08): IRON MAN und MADE OF HONOR

Mit Leichtigkeit auf Platz 1 schoss also Iron Man mit Robert Downey Jr. in der Rolle des titelgebenden Helden. Satte 99 Millionen Dollar konnte die 140 Millionen Dollar teure  Comicverfilmung von Jon Favreau (Zathura) für sich verbuchen. Weltweit kam der Film nach dem ersten Wochenende sogar auf kolossale 214 Millionen. Neben Downey Jr. spielen Gwyneth Paltrow, Terrence Howard und Jeff Bridges.

Weit abgeschlagen auf Platz 2 landete die romantische Komödie Made of Honor mit Grey’s Anatomy-Star Patrick Dempsey in der Hauptrolle. Der Film, in dem auch Mission:Impossible 3Beauty Michelle Monaghan mitspielt, konnte nur knappe 15 Millionen Dollar einspielen.

Auf Platz 3 rutschte die Komödie Baby Mama mit Sigourney Weaver, Greg Kinnear und Tina Fey, die in ihrer zweiten Woche nur noch 10 Millionen Dollar erwirtschaften konnte. Insgesamt steht der Film von Thunderbirds-Autor Michael McCullers nun bei 32 Millionen.

Platz 4 besetzte der Teeniespaß Harold & Kumar Espace from Guantanamo Bay, der knapp über 6 Mio. Dollar einnahm und nun nach 2 Wochen bei 25 Mio. steht. Ein zufrieden stellendes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass der Film nur schlappe 12 Mio. gekostet hat.

Platz 5 ging an Forgetting Sarah Marshall, ebenfalls eine romantische Komödie, die es auf etwa 6 Millionen Dollar Einspiel schaffte. Insgesamt steht der u.a. mit Kristen Bell besetzte Film nun bei 45 Mio.

2 Meinungen

  1. war doch eigentlich zu erwarten das Iron Man auf Platz 1 kommt, der extrem gute Start verwundert mich, da Iron Man eigentlich nicht der Comic Held ist

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.