Unterwasser-Shooting bei Germany´s Next Topmodel

Diesmal befinden sich die Models nicht im übertragenden Sinne im Haifischbecken, sondern müssen sich womöglich direkt mit den Meeresbewohnern auseinander setzen. Beim Unterwasser-Shooting mit dem berühmten Fotografen Todd Essick, der für seine überragenden Bilder im nassen Element bekannt ist, stehen die angehenden Models vor einer großen Herausforderung. Viele von ihnen wurden erstmals im Tauchen unterwiesen und auch die anderen Umstände, machen das Shooting nicht gerade zu einem Vergnügen. Mit kaltem Wasser wurden sie ja bereits in der vergangenen Woche konfrontiert, aber Luft anhalten und im Salzwasser die Augen öffnen, erfordert schon jede Menge Mut.

Tauchlehrer und Ärzte stehen für die Topmodels bereit

Damit bei dem Unterwasser-Shooting nix schief geht, haben die Verantwortlichen von Germany´s Next Topmodel keine Kosten und Mühen gescheut und haben die Kandidatinnen bereits Tauchunterricht zukommen lassen. Damit auch während des Shoots nichts passieren kann, stehen Ärzte für einen möglichen Notfall bereit. Da bleibt dann nur noch ein Problem – die Haiphobie mancher Mädchen. Wer sich davon abschrecken lässt, ist leider erst am Donnerstag zu sehen.

Marie scheint dies jedenfalls nichts auszumachen. Sie hatte bislang ihren Spaß bei den Tauchübungen. „Ich hab mich wirklich gefühlt wie so eine Meerjungfrau, die ein bisschen unter Wasser tanzt. Das war echt super!“

Marie Nasemann

Olivia Bermann

Tessa Bergmeier

Maria Beckmann

Sara Nuru

Jessica Motzkus

Mandy Bork

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.