Ultraschallreiniger

Durch ein spezielles Ultraschallbad können die erstellten Erzeugnisse leicht und präzise gereinigt werden. Größere Anlagen dieser Art werden in der Automobilindustrie für das Reinigen von Lackverschmutzungen genutzt.

Wirkprinzip bei einem Ultraschallreiniger

Ein Ultraschallreiniger reinigt nach dem Prinzip der Kravitation, diese entsteht durch die Bildung und Auflösung von Hohlräumen in bestimmten Flüssigkeiten. Durch Über- und Unterdruck werden im Ultraschallfeld Wellen erzeugt. Durch den entstehenden Druck von bis zu 100.000 bar können Ablagerungen oder Schmutz mechanisch gelöst werden.

Anwendung von einem Ultraschallreiniger

Ein Ultraschallreiniger besteht aus einer speziellen Wanne, einem Generator und einem oder mehreren Ultraschallwandlern. In der Wanne befindet sich eine Flüssigkeit, in diese wird der Ultraschall über den Boden oder über die Wände eingeleitet. Durch die Anordnung der Schallschwinger entsteht ein gleichmäßig starkes und nicht statisches Schallfeld. Die Fequenzen bewegen sich im Bereich von 20 kHz bis 2 MHz. Durch Einsatz von speziellen Säuren oder Laugen kann der Reinigungsprozess verstärkt werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.