Typisches Weihnachtsessen: Die 10 beliebtesten Gerichte zu Weihnachten

Damals wurden schon Tage vorher die Kuchen gebacken und die Schinken geräuchert, bis alles zu Weihnachten auf die sich biegenden Tische gestellt wurde. Heute muss das nicht mehr sein, wobei ziemlich viele Haushalte dennoch groß auffahren, wenn sie nicht gerade Kartoffelsalat mit Würstchen reichen.

Typisches Weihnachtsessen: Die Top 10

1

Gänsebraten

Die arme Auguste, dem Weihnachtstrubel entkommt sie wohl nicht. Aber mit Füllung, Knödeln und Rotkohl ist sie auch einfach zum Anbeißen.

2

Fondue oder Raclette

In Zeiten, in denen man lieber Zeit mit Freunden und Familie verbringen will, anstatt alleine in der Küche zu vermodern, lädt man zum Raclette oder Fondue, die allerdings in der Vorarbeit nicht minder aufwendig sind. Zur Not lässt man einfach jeden etwas mitbringen und die kleinen Streitigkeiten um die Frage, wer am Ende wessen Spieß geklaut hat, trägt zur allgemeinen Erheiterung bei.

3

Entenbraten

Die Alternative zur Gans schmeckt mindestens genauso gut und wird entweder ähnlich zubereitet, oder genießt die Freuden der internationalen Einflüsse. Ob „a l“orange“ oder doch lieber „Peking“, für viele ist sie nicht mehr weg zu denken aus der Tradition der köstlichen Weihnachtsbraten

4

Würstchen mit Kartoffelsalat

Tatsächlich, solange Mutti nicht stundenlang in der Küche steht, um den Salat zu machen, ist das Turbogericht immer noch ein typisches Weihnachtsessen für Küchenverweigerer. Die Meisten gestehen aber, dass es spätestens am nächsten Tag einen ordentlichen Braten zum Mittag gibt.

5

Weihnachtsstollen

Gerade im Winter waren die Gebäckstücke damals voller Nüsse und Trockenfrüchte, so dass der Mangel an Frischobst nicht auf die Substanz ging. Heute ist der Stollen immer noch ungemein beliebt, gerne auch mal ohne Rosinen, dafür mit Schokolade oder auch Marzipan, Mohn, usw. Als typisches Weihnachtsessen kann man den sogar schon Ende September in den Läden kaufen.

6

vegetarische Gerichte

Es gibt immer mehr Vegetarier, die am Weihnachtstisch an den Beilagen nagen müssen. Das kann so nicht weiter gehen, statt dessen gibt es nämlich auch äußerst reichhaltige fleisch- und fischlose Speisen, etwa Kohlrouladen mit Fetafüllung, ein Pilzgericht oder Nussbratlinge. Damit kann man auch so manchen Bratenfan überzeugen.

7

Lachs

Der gute alte Weihnachtslachs war auch einmal beliebter, aber anscheinend sind es jetzt doch wieder vermehrt die Skandinavier, die sich an ihm laben, denn die Deutschen sind nicht mehr ganz so versessen auf das teure Gut. Lecker und kalorienfreundlicher ist er dennoch und bei Kindern mit Sicherheit auch beliebter, als der klassische Karpfen.

8

Bratapfel

Eigentlich sind die deutschen Gerichte fast alle deftig, aber der Weihnachtsapfel gehört einfach zum Fest dazu, zumal man so ein typisches Weihnachtsessen auch so schön mit der ganzen Familie bereiten kann. Beispielsweise können die Kinder sich ihre eigenen Zutaten zusammen suchen, die in den Apfel hinein sollen und sind damit bis zur Bescherung beschäftigt.

9

Hummer

Ach, wie dekadent, aber zu Weihnachten gönnt man sich gerne auch etwas. Und weil das gute Tier so fantastisch schmeckt, braucht es nicht mehr als ein paar Zitronen, einer netten Mayonnaise und vielleicht etwas Brot, um das Gericht ab zu runden.

10

Weihnachtskarpfen

Der nicht überall geliebte Karpfen gehört zu den traditionell christlichen Speisen, die zu Weihnachten gereicht werden und auch wenn der gekochte Fisch nur wenige Fans hat, so kann man ihn paniert und gebraten und mit etwas Kartoffelsalat sehr wohl genießen. Eine Anfrage bei den Gästen wäre trotzdem angeraten, um verkniffene Gesichter zu vermeiden.

Keine Meinungen

  1. ein bis zwei flaschen sirup? ist das nicht reichlich viel?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.