TV-Ticker am 14.12.

Aus Angst vor dem Vorwurf der Schleichwerbung hat die ARD die neue Vorabendserie "Das Beste aus meinem Leben" (startet morgen um 18.50 Uhr) umarbeiten lassen. In den Geschichten nach den Kolumnen von Axel Hacke spielt ein Kühlschrank namens Bosch eine nicht unwesentliche Rolle. ARD-Programmchef Struve bekam ob der vermeintlichen Produktwerbung kalte Füße und ordnete an, Bosch in Frost umzutaufen. Die Nachbearbeitung soll Kosten in fünfstelliger Höhe verursacht haben. Schade um unsere GEZ-Gebühren.

Kurios: Während das Erste seine Serien von (vermeintlicher) Schleichwerbung reinigen lässt, beschloss das EU-Parlament, derartige Produktplatzierungen unter bestimmten Bedingungen zuzulassen. Grundsätzlich ist das so genannte Product Placement künftig in Spielfilmen und Unterhaltungssendungen erlaubt. In Kindersendungen, Nachrichten– und Informationssendungen bleibt es aber verboten.

Zwei gute Nachrichten für Fans der erfolgreichen (weil guten) Anwaltsserie "Boston Legal": VOX zeigt die zweite Staffel der US-Serie mit James Spader und William Shatner ab dem 24. Januar, gleich eine Woche nach dem Ende der ersten Lieferung. Noch besser: In Gastrollen sind für jeweils zwei Folgen Heather Locklear und Rupert Everett zu sehen.

Wer ist Florian Silbereisen? Millionen Volksmusik-Fans wissen es längst, die Süddeutsche weiß es nicht und versucht, sich dem "Mysterium" in einem "Bilder-Essay" zu nähern. Silbereisen-Bashing in Reinkultur.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.