Toulouse: La Ville Rose in Frankreich

Zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten prägen das Stadtbild von Toulouse und zeugen von vergangenen Zeiten. Denn die Geschichte der Stadt war durchaus turbulent: Toulouse war Bischofssitz, Hauptstadt des Westgotenreichs, wurde von den Arabern belagert und zählte im Mittelalter zu den reichsten Städten Frankreichs. Das soll als kleiner Abriss über die Geschichte der Stadt an dieser Stelle aber reichen.

Geschichte und Moderne: Universität von Toulouse

Trotz der historischen Bedeutung von Toulouse ist sie heute durch ein sehr jungen Flair geprägt. Hier sitzt eine der ältesten Universitäten Europas, die Anfang des 13. Jahrhunderts gegründet wurde. Mit ihren rund 110.000 Studenten ist Toulouse nach Paris die zweit größte Universitätsstadt von Frankreich. In Toulouse trifft eben Moderne auf Geschichte.

Eine weitere Sehenswürdigkeit und ein Wahrzeichen von Toulouse ist die Basilika Saint-Sernin. Diese Pilgerkirche ist das größte erhaltene romanische Gotteshaus von Frankreich und wurde Ende des elften Jahrhunderts errichtet. Millionen von Pilger besuchten die Basilika Saint-Sernin, die heute zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.

Saint-Sernin und Cité de l’espace in „La Ville Rose“

Toulouse ist auch als das Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Europa bekannt. Da darf ein Museum zum Thema natürlich nicht fehlen. Das Cité de l’espace, die „Weltraumstadt“ ist eine Art Themen- und Erlebnispark, der zum Mitmachen und Ausprobieren einlädt. Die größte Attraktion des Museums ist sicherlich der naturgetreue Nachbau der Ariane 5 Rakete, die gut 55 Meter hoch ist.

So reizvoll Toulouse architektonisch und historisch ist, so gewöhnungsbedürftig ist die Küche von La Ville Rose. Zu ihren Spezialitäten gehört die Geflügelstopfleber, die nicht bei jedem Gaumenfreuden auslöst!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.