Total Recall (2012)

In einer Welt der Zukunft erwacht Colin Farrell aus einem Albtraum. Er führt ein erfolgreiches, wenn auch etwas langweiliges Leben. Er hat eine schöne Freundin (Kate Beckinsale), eine Wohnung und einen Job. Doch er fühlt sich nicht ganz wohl in seiner Haut. Dennoch erwartet er mehr von seinem Leben. Das Problem dabei, er will sein bisheriges Leben nicht einfach so hinschmeißen und geht deshalb zu einem Total Recall Center. Dort werden Erinnerungen eingepflanzt, die einem sugerieren, dass man etwas Aufregendes in seinem normalen Alltag erlebt hat. Etwas wie in dem Film Matrix. Eine virtuelle Welt, die jedoch Gedanken und Erinnerungen manipulieren kann. Nun will er einen Urlaub in der Gedankenwelt buchen. Doch es läuft schief. Er erwacht umzingelt von Soldaten und gezogenen Waffen. Etwas ist anders – ohne zu wissen wie, schafft er es im Alleingang eine komplette Truppe dieser Soldaten zu töten. Dann will ihn sogar noch seine Freundin töten und er wird dann von einer unbekannten Schönheit gerettet (Jessica Biel) die ihm erklärt dass er eigentlich wirklich ein Spion ist. Sein langweiliges Leben wurde ihm aus ungewissen Gründen als Erinnerung implantiert und nun muss Farrell der Sache auf den Grunde gehen. In der Welt der Zukunft, zwischen den beiden globalen Regierungen des Euromerica und New Shanghai muss er nun zwischen richtig und falsch entscheiden.

Fazit

Total Recall (2012) macht einen guten ersten Eindruck. Der Film wirkt seriöser als die Schwarzenegger Installation auf dem Planet Mars mit den Mutanten, doch es wird nicht viel von der Story preisgegeben, was die Geschehnisse der letzten Verfilmung nicht ausschließt. Die Welt ist liebevoll und umfangreich gestaltet und trägt die Story recht ansehnlich. Colin Farrell hat auch schon größere schauspielerische Reichweite als Schwarzenegger bewiesen und die beiden weiblichen Rollen sind auch äußerst attraktiv besetzt. Da die Geschichte einem Buch entstammt, sind auch nicht besonders viele Elemente an den vorherigen Film gebunden. Das lässt uns etwas aufatmen, da der letzte Film nicht gerade bei den Academy Awards absahnte. Bryan Cranston, aus Breaking Bad und Malcolm in the Middle bekannt, sollte auch in der Rolle eines Bösewichts überzeugen! Dazu kommen viele weitere bekannte Gesichter aus der Filmwelt, wie John Cho und Ethan Hawke, die Total Recall zum Filmerlebnis machen.

Trailer & weitere Infos
[youtube l_xIZaJyuM4]

Homepage
Facebook

Regie: Len Wiseman

Darsteller: Colin Farrell, Kate Beckinsale, Jessica Biel, Bryan Cranston, Bill Nighy

Release Date: 16.08.12

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.