Topinambur: Was kann man aus der Erdartischocke machen?

Die Topinambur Knolle wurde vor einigen hundert Jahren aus Amerika in Europa eingeführt und wurde im Prinzip so verwendet, wie wir es heute von Kartoffeln kennen. Einzig das Kochen der Knolle fällt bei ihrer Zubereitung schwierig, aber nicht unmöglich, aus, da sie dabei ihr Aroma verlieren kann. Sie ist etwas süßer als das andere Gemüse, aber dennoch lassen sich viele angestammte Gerichte auch mit der Erdartischocke zubereiten, neben jenen, die exklusiv die Knolle der vielen Namen  verarbeiten.

Topinambur: vielseitige Knolle

Die meisten der Namen der Knolle stammen von ihrer birnenartigen oder apfelähnlichen Form, der Hauptname Topinambur stammt von einem südamerikanischen Stamm, der zwar nichts mit dem Korbblütler zu tun hatte, aber zur selben Zeit in Frankreich weilte, als die Knolle dort ankam. Aus Frankreich stammt auch der Name „Girasole„, der durch Lautverschiebung in England zu „Jerusalem-Artichoke“ wurde.

Die Topinambur kann man geraspelt roh in einem Salat verwenden, aus ihr eine Suppe machen, als Beilage zu Fleisch, Fisch und selbst Nudeln, frittiert als Chips oder Pommes Frites Ersatz. Ein aus der Erdartischocke gewonnener Sirup gilt als Zucker-Substitut. Dies und ihre enorm sättigende Wirkung machen die Knolle auch gerade bei Diäten zu einem beliebten Nahrungsmittel.

Beispiele für die Verwendung der Topinambur:

  • Topinambur-Salat: gegart, mit Joghurt, Paprika, Safran
  • Topinambur-Suppe: weich gekocht, püriert, mit Kartoffeln, Sellerie, Karotten, Zwiebeln
  • Topinambur-Auflauf: vorkochen, überbacken, Zutaten nach Wahl
  • Topinambur-Chips: dünne Scheiben, braten oder frittieren
  • Topinambur-Belag: auf einer Pizza, zum Beispiel mit Hühnerbrust und Rucola
  • Topinambur-Drink: garen, pürieren, mit Apfelsaft mischen

Anbau der Erdartischocke

Topinambur können auch relativ einfach selbst im Garten oder im Topf angebaut werden, da sie relativ robust und winterhart sind. Die Pflanzen schießen allerdings schnell in die Höhe und bilden viele Ausläufer, so dass man seinen eigenen Anbau stark regulieren muss. Einfacher ist es da, sich einen Verkäufer seines Vertrauens zu suchen, um all die interessanten Varianten der Erdartischocke auszuprobieren.

Eine Meinung

  1. eine schöne Seite die ich hier gefunden habe^^
    Hier werde ich zukünfitig mal öfters vorbeischauen^^

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.