Top 10: Schnelle Suppen für jeden Tag

Wer sich heutzutage schnelle Suppen zubereitet, greift meistens zur bequemen Variante, nämlich der Tütensuppe. Doch mit gesunder Ernährung haben die gefriergetrockneten Gemüseschnipsel in der viel zu salzigen Instant-Brühe herzlich wenig zu tun. Für gesunde Rezepte sollte man auf frische, saisonale Produkte zurückgreifen. Mit ein wenig frischem Gemüse und Einlagen wie Ei oder Nudeln lassen sich schnelle Suppen im Handumdrehen aus dem Ärmel schütteln. Auch Kinder lieben frische, dampfende Suppen, die besonders jetzt zu Beginn der kalten Jahreszeit angenehm wärmen. Hier nun ein Überblick zu den besten schnellen Suppenrezepten.

[youtube 4JwXwGI_szs]

schnelle Suppen: Was wird benötigt

  • Gemüse und Fleischbrühe als Suppenbasis
  • frisches Gemüse
  • Nudeln
  • Reis
  • Kartoffeln
 

Schnelle Suppen: Die Top 10!

1

Die Grundlage: Suppenbasis

Für jede schnelle Suppe wird zunächst eine Brühe als Basis benötigt. Natürlich ist es bei Gerichten wie Hühnersuppe, Minestrone oder Rindfleischsuppe eben die Brühe, die das A und O des Geschmacks ausmacht. Das Aroma entwickelt sich erst richtig nach mehreren Stunden köcheln, doch wenn es schnell gehen soll, bleibt einem diese Zeit eben nicht. Wie lässt sich also der Spagat zwischen kurzer Zubereitungszeit und hochwertigem Geschmack am besten vollziehen?
Die Lösung liegt in der Vorarbeit. Wer immer eine leckere Brühe zur Hand haben will, kocht einfach eine grosse Menge im Vorraus. Brühe lässt sich bequem in Eiswürfelbehälter oder ähnliche Gefässe abfüllen, und dann in den Tiefkühlschrank verfrachten. So hat man immer etwas frische Brühe zur Hand, wenn es schnell gehen muss.
2

Gemüse- und Hühnerbrühe

Die Basis für die meisten Suppen ist eine klare Gemüsebrühe. Mit einigen Päckchen frischem Suppengemüse und etwas Wasser lässt sich diese schnell zuhause herstellen. Einige frische Karotten, Zwiebeln, Lauch, Sellerie, Blumenkohl und Petersilienwurzel sind die beliebtesten Zutaten für die klare Brühe. Als Gewürz sollte man der Suppenbasis Lorbeerblätter, Pfeffer, Salz und Pimentbeeren zufügen. Nachdem alle Zutaten gründlich gewaschen wurden, kann die Mischung in genügend Wasser zirka eine Stunde köcheln. Zur geschmacklichen Intensivierung den Topf danach eine Nacht ziehen lassen. Jetzt mit einem feinen Sieb das Gemüse von der Flüssigkeit trennen, und diese in Gefässe nach Wahl abfüllen. Mit etwas Suppenfleisch oder Knochen als Zugabe erhält man so auch eine schmackhafte Fleischbrühe. Wenn die Zeit zum Vorkochen fehlt, kann man zur Not auch auf Instantbrühe aus dem Biomarkt zurückgreifen. Diese wird ohne den Zusatz von künstlichen Geschmacksverstärkern und Aromen hergestellt.
3

Einfache Nudelsuppe

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um ein absolutes Basisrezept, das man einfach blind beherrschen muss. Einfach in der warmen Brühe eine Hand voll Suppennudeln für 10 Minuten mitkochen. Besonders eignen sich hier Eiernudeln oder dünne Fadennudeln. Als Beilage etwas frisches Brot servieren.
4

Eierflaumsuppe

Richtig schnell und lecker ist eine deftige Eierflaumsuppe. Für dieses Rezept einfach 2 Eier miteinander verquirlen und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Mischung in die kochende Brühe geben und fest werden lassen. Noch ein paar Croutons dazu, und fertig ist der schnelle und gesunde Snack.
5

Tomatensuppe

Eine selbstgemachte Tomatensuppe ist etwas zeitaufwändiger als die Variante aus der Tüte, aber es liegen Welten zwischen dem Geschmack. Für 4 Portionen 1 Kilo Tomaten waschen und in Würfel schneiden. In einem Topf Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Jetzt die Tomaten hinzufügen und mit Basilikum und Rosmarin würzen. Das Ganze 15 Minuten köcheln lassen, und danach mit einem halben Liter Fleischbrühe ergänzen. Die Suppe mit einem Klecks Creme Fraiche servieren.
6

Erbsensuppe

Für eine leckere Erbsensuppe sollten eingeweichte Erbsen verwendet werden. Diese zusammen mit angebratenem Speck und Zwiebeln in einem Topf vermischen, und 15 Minuten köcheln lassen. Jetzt etwas frische Minze und Gemüsebrühe hinzugeben. Die Mischung leicht pürieren, und nochmals köcheln lassen. Mit einem Minzblatt als Garnierung servieren.
7

Karotten-Kokos Suppe

Eine Karottensuppe lässt sich mit etwas Currypulver und Kokos schnell in einen raffinierten, exotischen Snack verwandeln. Einige Karotten waschen, schälen und in einem Topf andünsten. Mit einem halben Liter Gemüsebrühe ablöschen und die Mischung pürieren. Kurz köcheln lassen und nach Geschmack mit Curry und Kokosmilch verfeinern.
8

Thailändische Glasnudelsuppe

Für dieses schnelle Rezept braucht man zwar einige spezielle thailändische Zutaten, doch diese halten sich eine Zeit lang im Kühlschrank, und lassen sich immer wieder verwenden. Zuerst 250 Gramm Glasnudeln 5 Minuten in warmen Wasser einweichen, und danach gut abtropfen lassen.
Etwas Weißkohl in feine Streifen schneiden. Ein Bund Lauchzwiebeln und 2 Knoblauchzehen schneiden und sehr fein würfeln. Das Gemüse in Erdnussöl kurz anbraten, und 250 Gramm Schweinhack zufügen. Dieses braten, bis es krümelig ist und mit Pfeffer würzen. Etwas Gemüsebrühe hinzugeben die Suppe 5 Minuten köcheln lassen. Mit frischem Koriander, Soja- und thailändischer Fischsauce würzen. Als Garnierung macht sich ein Korianderblatt sehr gut.
9

Reissuppe

Eine Reissuppe ist nicht nur ungemein vielseitig, sondern auch sehr schnell zubereitet. Einfach etwas Gemüse nach Wahl in Brühe kochen lassen, und etwas Reis hinzufügen. Besonders praktisch lassen sich so Reste verwerten, denn ein wenig Reis hat man oft noch vom Vortag übrig. Erbsen, Bohnen, Kürbis – Vielerlei Gemüse fühlt sich in Begleitung von Reis wohl, und ergibt so eine schnelle Suppe, die gut schmeckt und dazu noch richtig gesund ist.
10

Kartoffelsuppe

Der Klassiker der deutschen Küche, und eines der beliebtesten Rezepte im Bereich schnelle Suppen ist die gute alte Kartoffelsuppe. Ganz klassisch muss sie natürlich mit Würstchen auf den Tisch, etwas Speck tut es aber auch als Beilage. Für ein schnelles Rezept einige Kartoffeln schälen und würfeln, und mit Zwiebeln, Lorbeerblättern und Knoblauch anbraten. Diese Mischung mit reichlich Gemüsebrühe übergiessen und 15 Minuten köcheln lassen. Die Lorbeerblätter entfernen und das Ganze fein pürieren. Mit etwas Sahne und Ingwerpulver abschmecken und servieren.

Tipps und Hinweise

  • Suppen lassen sich super einfrieren und eignen sich so auch, um für die Woche vorzukochen.
  • Die meisten Suppen schmecken besser, wenn man sie zum zweiten oder dritten Mal aufwärmt.
  Zeitaufwand: 10-20 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.