Tod Mun Pla: das Rezept für den Fischkuchen aus Thailand

Bangkoks Silom Road ist ein Garküchen-Paradies für jedermann. Zwischen den scharfen Curries, süßsauren Suppen und frittierten Teigtaschen wirken die kleinen Stände, die die berühmten „Fishcakes“ verkaufen, fast unscheinbar. Das Fischkuchen Rezept ist nicht besonders schwierig, doch gerade deswegen sind die kleinen Küchlein aus fein püriertem Fischfleisch, roter Currypaste, Eiern und kleingeschnittenen Bohnen unter Einheimischen sehr beliebt. 20 Baht kosten 5 frittierte Fischkuchen in Thailand: der ideale Snack für zwischendurch.

Das Fischkuchen-Rezept unter der Lupe

Das traditionelle Tod Mon Pla Rezept ist die thailändische Version der deutschen Frikadelle: püriertes Fischfleisch vom Rotbarsch, thailändische rote Currypaste, Eier, Kaffirlimettenblätter, Fischsaucen, Reismehl und kleingehäckselte lange Bohnen. Die flinken Bewegungen, mit denen die Thais die hamburgerförmigen Küchlein formen, wollen allerdings gelernt sein. Vor allem beim Formen der Küchlein sollte man zudem unbedingt Handschuhe tragen, da die scharfe rote Currypaste aus Chillies, Knoblauch, Zitronengras und Limette die Hände stark angreift.

Fischkuchen Rezept: Die Zutatenliste

Zutaten für Tod Mon Pla (20 Fischküchlein)

  • 400g Rotbarschfilet
  • 1 EL rote Currypaste
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 Ei
  • 2 Kaffirlimettenblätter
 

  • 150g grüne Schlangenbohnen (Tua Fak Yao)
  • 1 TL Zucker
  • Pfeffer
  • 1 EL Reismehl (alternativ: Weizenmehl)
  • Öl zum Ausbacken

 

Fischkuchen Rezept: Die Zubereitung

1

Den Fischkuchenteig herstellen

Das Fischkuchen Rezept ist eigentlich sehr einfach, und ist erst einmal die Fischkuchenmasse hergestellt, hat man den Großteil der Arbeit schon hinter sich. Dazu die rohen und möglichst grätenfreien Fischfilets würfeln und mit einer Küchenmaschine zu einer groben Paste verarbeiten. Am besten gleich die Kaffirlimettenblätter mit dazugeben. Anschließend die Schlangenbohnen in feine Scheiben schneiden und genauso zum Fischmousse geben wie Currypaste, Fischsauce, Ei, Zucker und schwarzen Pfeffer. Zum Binden einen Esslöffel Reismehl untermischen. Masse kurz kaltstellen.

2

Mit Öl im Wok goldbraun ausbacken

Während die Masse im Kühlschrank ruht, kann man schon einemal circa 1l Öl in einem Wok erhitzen. Mit angefeuchteten Händen dann aus dem Fischkuchenteig 20 kleine flache Küchlein formen, und diese in heißem Öl goldbraun ausbacken. Das Öl sollte dabei richtig sprudeln. Mit einer Kelle kann man die Fischküchlein wenden, damit sie von allen Seiten gleich ausbacken. Vor dem Servieren sollte man sie kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit Joghurtdip servieren!

  Zubereitungszeit: 25 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Keine Meinungen

  1. Hallo,
    unbedingt bei einem selbstgebauten Bewässerungssystem darauf achten, dass keine Wasser irgendwie permanent auf den Terrassenuntergrund gerät. Denn dadurch können sich die dort verlegten Keramikplatten oder Steinplatten eventuell vorzeigt lösen. Das wäre dann nämlich für den Hausbesitzer ein sehr unschöner Nebeneffekt.
    Grüße

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.