Thomas Dörflein ist tot – der Pfleger von Knut starb an Herzversagen

Wir kannten ihn irgendwie alle. Thomas Dörflein hat zwar von sich selbst gesagt, es sei ihm unangenehm, im Rampenlicht zu stehen – trotzdem hatte der sympathische Eisbären-Pfleger viele Fans und Bewunderer. Nun ist er im Alter von 44 Jahren gestorben.

Als Ursache von Thomas Dörfleins Tod nehmen die Ärzte an, sein Herz hätte versagt. Keine Ahnung, wie das bei einem so baumlangen, bärenstarken und lebendigen Kerl passieren konnte. Der machte den Eindruck, als müsste er die Bäume nur antippen und sie würden sich ganz von selbst ausreißen.

Wir ziehen den Hut vor einem, der im Dschungel der Promis und des Blitzlichtgewitters nur kurz auftauchte, um danach ganz schnell wieder zu seinem Eisbären zu verschwinden. Thomas Dörflein wird uns fehlen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.