Takers mit Hayden Christensen: wenig origineller Gangsterfilm

Die „Takers“ sind eine Bande von fünf Gangstern, die sich allesamt ihr Spezialgebiet erarbeitet haben: Jake Attica (Michael Ealy) ist der Schütze, Jesse Attica (Chris Brown), sein Bruder, der Läufer, A.J. (Hayden Christensen) ist der Bastler, John Rahway (Paul Walker) der „Bagman“, Gordon Jennings (Idris Elba) hat den Job des Anführers von Ghost (T.I.) übernommen, solange dieser im Knast sitzt.

Takers: wenig origineller Genrefilm

Als Ghost zurückkommt, erzählt er seinen alten Kumpels von einer Riesenchance: 20 Millionen US-Dollar warten darauf, von den Bankräubern mitgenommen zu werden. Mit einem ausgeklügelten Plan versuchen sie nun an die immense Menge Geld zu kommen. Ihnen dicht auf der Spur ist Jack Welles (Matt Dillon), ein hartgesottener Detective, der sich den Gangstern in den Weg zu stellen gedenkt. Und für die Takers gibt es noch mehr Schwierigkeiten am Horizont.

Regisseur John Luessenhop, der auch am Drehbuch mitschrieb, ist größtenteils unbekannt: Vor zehn Jahren drehte er den weitgehend übersehenen „Lockdown“ als bislang einzigen Film. Mit „Takers“ widmet er sich nun einem typischen Genre-Vertreter, der – nach dem Trailer und der Gestaltung der Webseite zu urteilen – kaum das Rad neu erfinden wird. Dafür wird man aber eine gedrängte Wochenübersicht aus allen Heist-Movies der letzten 50 Jahre, inklusive „Mission: Impossible“ und „Ocean’s Eleven“, erwarten dürfen.

Hayden Christensen als Bankräuber

Bei dem großen Ensemble, das der Regisseur zusammengetragen hat, fallen vier Namen am meisten auf: Sänger Chris Brown, der hier seine Schauspielkarriere fördern möchte, Matt Dillon, der grandios in der Bukowski Verfilmung „Faktotum“ gespielt hat, allerdings auch in filmischen Dillgurken wie „Herbie Reloaded“, Paul Walker, der sich sich seit der „The Fast and the Furious“ Reihe mit Actionfilmen auskennt und Hayden Christensen, der vermutlich immer mit seiner Rolle als Anakin Skywalker in den Star Wars Prequels verbunden werden wird.

[youtube I5ART7E2CQw]

Ob diese Besetzung die Genre-Story herausreißen kann, wird man ab dem 14. Oktober 2010 sehen können.

Takers
Regie: John Luessenhop
Drehbuch: John Luessenhop, Peter Allen, Gabriel Casseus, Avery Duff
Mit: Hayden Christensen, Paul Walker, Chris Brown, Matt Dillon, T.I., Michael Ealy, Zoe Saldana, Idris Elba
Studio: Rainforest Films, Grand Hustle Films
Vertrieb: Screen Gems

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.