Südafrika Kreuzfahrt: Schiffsreise im WM Land

Der Tourismus in Afrika boomt. Reiseunternehmen führen Südafrika Kreuzfahrten fest im Programm. Fast legendär sind die luxuriösen Kreuzfahrtschiffe der MSC, die sämtliche Verwöhn- und Sportangebote in einem Dampfer vereinen.

Vor- und Nachteile einer Südafrika Kreuzfahrt

Der große Vorteil einer Kreuzfahrt ist, dass man in eine Vielzahl von Orten Einblick erhält und so breit gefächerten Eindrücken von der Kultur eines Landes erhält.

Ein Nachteil ist die geregelte Aufenthaltszeit. Die Schiffe haben feste Termine. Auch wer sich in eine Stadt besonders verliebt hat, muss am Abend leider wieder den Rückweg zum Schiff anbrechen. So kann man eine Station zwar in der Breite erkunden, aber nicht so tief in Gassen und Geschichte schnuppern, wie man es sich wünscht.

Der einzige Konkurrent der Kreuzfahrt ist vielleicht der rundum ausgestattete BlueTrain, der durch neun Provinzen fährt.

Angebote auf dem Schiff

Das Flair von Kunst und Luxus hat schon viele Abendreportagen im Fernsehen beherrscht. Die Schiffe sind mit Wellness, Freizeit und Gastronomie voll ausgestattet. Sie bieten Sauna und Sonnenbanken, Casino und Sport. Unternehmen, die Kreuzfahrten nach Südafrika anbieten, sind zum Beispiel MSC und Hapag-Lloyd. Letzterer hat den Kreuzfahrttourismus übrigens ins Leben gerufen und steht in diesem Bereich auch für Luxusurlaub.

Auf dem Schiff vergeht die meiste Zeit der Reise. Dafür bieten Tausende von Quadratmetern Terrain vom Kulinarischen bis Sportliche für jeden Urlauber jede Menge Abwechslung.

Südafrika: Angebote in Stadt und Land

Südafrika ist vom Indischen Ozean umgeben. Die unterschiedlichen Routen führen an Stationen wie Durban oder dem Kap Agulhas vorbei. In Auszügen:

Durban ist Afrikas größte Hafenstadt. Sie bietet aber auch weite Strände in subtropischem Klima und viel Spaß für Wellenreiter. New London kann vor allem mit Sehenswürdigkeiten wie dem East London Aquarium oder dem East London Coast State Forest verzaubern.

In Port Elisabeth kommen nicht nur historisch Interessierte auf ihre Kosten. Sie ist die zweitälteste Stadt Afrikas. Heute boomt die Wirtschaft. Der Gastgeber der WM 2010 beschreibt sich selbst als eine wachsende Metropole mit Kleinstadt-Feeling. Das Kap Agulhas ist der äußerste Punkt Südafrikas und die fischreichste Gegend in Küstenregion.

Die Reiseveranstalter verlangen stattliche Preise für den Entspannungs- und Abenteuerurlaub in einem. Die günstigsten Reisen kann man ab 700 bis 800 € buchen. Eine Reise nach Südafrika kann man sich aber auch 10.000 € oder mehr kosten lassen.

3 Meinungen

  1. Es wäre schon mal interessant, eine Kreuzfahrt nach Südafrika zu machen, zumal man dabei eine ganze Reihe neuer Kulturen kennenlernt. Wenn man z.B. in Hamburg starten würde, dann weiter an Frankreich vorbei, die Iberische Halbinsel passiert, Marocco, dann zu den Kanaren, Stopp auf den Kapverden und dann die Afrikanische Küste herunter bis Südafrika – Das wäre etwas. Wer bietet so etwas an?Schöne GrüßeIngo

  2. Ich war erst vor kurzem in Afrika und habe eine Overland Tour von Kapstadt bis zu den Victoria Falls mitgemacht. Ich kann dieses wunderschöne Land wirklich nur jedem empfehlen!!! Wer an einer Overland Tour interessiert ist, kann sich die Seite von Africa Overland Tours ( http://www.africa-overland.co.za ) anschauen. Ich habe meine Tour dort gebucht und war wirklich sehr zufrieden damit.

  3. Eine Kreuzfahrt hört sich auch interessant an. Ungefähr die gleiche Route haben wir zu Land gemacht. Angefangen in Johannesburg (gut, dass ist ziemlich im Landesinneren) aber Durban oder Port Elizabeth waren auch Bestandteil. Auf http://www.eippy.webseiten.cc/category/eippy-on-tour-sudafrika/ habe ich eine Kolumenserie über die Reise geschrieben. Ein wunderschönes Land.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.