Strudelteig selber machen: Grundrezept für süßen und pikanten Strudel

Strudelteig selber machen ist recht einfach mit einem Grundrezept wie diesem. Sie können den Teig nahezu beliebig füllen, z.B. süß mit einer Fruchtcreme, frischen oder getrockneten Früchten, gemahlenen Nüssen oder Rosinen oder pikant mit Gemüse und/oder Hackfleisch.

Achten Sie bei der Füllung darauf, dass diese nicht zu flüssig ist, da der Teig sonst durchweicht. Sie können den Strudelteig klassisch mit der Füllung bestreichen und dann zu einer Rolle formen oder ihn in quadratische oder runde kleinere Stücke teilen, die Sie nach dem Befüllen zusammen falten, sodass sich eine Teigtasche ergibt. Letzteres erfordert allerdings ein bisschen Übung, eventuell müssen Sie die Teigtaschen mit Zahnstochern zusammenhalten.

Da sich die Backzeit jeweils nach der Füllung richtet, ist hier die reine Zubereitungszeit angegeben, ohne eine Wartezeit, in der der Teig ruhen muss.

Strudelteig selber machen: Die Zutatenliste

Zutaten für Grundrezept für Strudelteig

  • 300 g Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
 

  • 1 Prise Zucker
  • etwas Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • 3 EL Öl
  • etwas Öl (zum Bestreichen)

 

Strudelteig selber machen: Die Zubereitung

1
Zum Strudelteig selber machen verkneten Sie zunächst das Mehl, mit Ei, Öl, Zucker, dem Salz und Wasser mit den Knethaken des Handrührers und anschließend noch mal für ungefähr 10 Minuten mit den Händen.

2
Formen Sie den Teig zu einer Kugel, bestreichen Sie ihn mit etwas Öl und lassen Sie ihn 45 Minuten lang an einem warmen Ort ruhen.

3
Nun rollen Sie den Teig auf einem großen Stück gut bemehlten Backpapiers (ein sauberes, bemehltes Küchentuch geht auch) zu einem Rechteck von ca. 40 x 30 cm. Ziehen Sie ihn dann mit Ihren beiden Handrücken auf eine Größe von 50 x 60 cm. Wenn Sie Teigtaschen machen wollen, sollten diese eine Größe von 15 x 15 cm möglichst nicht überschreiten.

4
Geben Sie nun die Füllung so darauf, dass rundherum ein 3 cm breiter Rand entsteht. Bei Teigtaschen kann der Rand etwas kleiner sein. Rollen Sie den Strudel auf mithilfe des Backpapiers oder des Handtuchs, schlagen Sie die Seiten nach unten ein und legen Sie den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Beim Strudelteig selber machen beachten Sie bitte, dass die Backzeit sich wie schon erwähnt jeweils nach der Füllung richtet, bei Teigtaschen ist sie kürzer. Eine Temperatur von 180 °C ist für den Ofen empfehlenswert. Wenn der Strudelteig goldbraun ist, können Sie mithilfe einer Gabel prüfen, ob der Teig bereits durch ist.

  Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.