Strähnchen selber machen: Was muss man bei Farbe und Anwendung beachten?

Bevor man mit dem Färben von Strähnen beginnen kann, sollte man sich im klaren sein, welches Farbergebnis und welche Intensität man mit den Strähnchen erreichen will.

Sollen es lediglich ein paar Highlights werden, die nur ein wenig auffallen? Sollen es verschiedene Strähnchen sein, vielleicht ein paar hellblonde und ein Braunton? Oder sollen raffinierte und intensive Strähnen das Haar zieren?

Was sollten Sie vorab beim Strähnchen Färben beachten?

Wenn Ihr Haar sehr dunkel ist – schwarz oder dunkelbraun -, dann ist es ratsam einen Friseur aufzusuchen, da der Fachmann/die Fachfrau stärkere Aufheller benutzen kann und somit ein intensiveres Ergebnis erzielt.

Bei braunem bis dunkelblondem Haar sollten Sie zu einer intensiven Blondierung greifen, die Ihr Haar um mindestens fünf bis sechs Nuancen aufhellt.

Ist das Haar bereits blond, genügt ein Aufhellprodukt für etwa drei bis vier Nuancen.

Wenn die Farbe feststeht, stellt sich nur noch die Frage der Technik. Bei kurzen oder halblangen Haaren kann man zur Strähnchenhaube greifen. Diese Anwendung ist relativ einfach in der Handhabung. Bei dieser Technik können dünne und vor allem viele Strähnchen erzeugt werden. Sollen es jedoch einzelne breitere Strähnen werden, dann bietet sich die Kammtechnik an.

Strähnchen färben: Was wird benötigt?

  • Strähnchenfarbe
  • Kamm
  • Strähnchenhaube
  • Einweghandschuhe
  • Pinsel

 

Strähnchen färben: So wirds gemacht!

1

Die Vorbereitung

Lesen Sie die Packungsbeilage genau durch und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt ab. Ziehen Sie die Einweghandschuhe an, die in der Regel in den Packungen enthalten sind, und mischen Sie die einzelnen Komponenten der Packung, wie es in der Packungsbeilage beschrieben wird. Bevor Sie mit dem Auftragen beginnen, sollten Sie Ihre Kleidung abdecken.

2

Das Auftragen

Kämmen Sie Ihre Haare gut durch und trennen Sie einzelne Strähnen ab, die Sie blondieren möchten. Nun können Sie die Strähnen mit der Blondierung bedecken. Achten Sie darauf, dass die Blondierung nicht mit der Kopfhaut in Berührung kommt. Wenn Sie die Blondierung fertig aufgetragen haben, lassen Sie diese entsprechend der Packungsbeilage einwirken.

3

Das Abspülen

In der Regel verbleibt – je nachdem wie intensiv das Ergebnis oder der Blond-Ton werden soll – die Blondierung 40 bis 45 Minuten auf den Strähnen. Schäumen Sie nun das Haar kurz unter lauwarmem Wasser auf und spülen Sie es anschließend gründlich aus. Massieren Sie nun noch eine Pflegekur ins Haar – diese dann auch ausspülen und fertig.

  Zeitaufwand: 60 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Will nächste woche auch meine Haare färben, hast hier ein paar nette infos zusammen gefasst die ich noch gar nicht gewust habe. Aber ich bin ja auch nur ein mann :p

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.