Splice: Trailer zum Sci-Fi Horror mit Adrian Brody

„Splice“ verbindet im Prinzip alle Aspekte, die man von einem intelligenten Horrorfilm erwartet, der sich gleichzeitig seiner Tradition bewusst ist, die Gegenwart im Auge behält und einen Blick in die Zukunft riskiert.

Wissenschaftliche Experimente, ihr Ausgang und die moralische Bewertung werden hier genauso gewürdigt, wie Schockeffekte, persönliches Drama und Hochspannung. Auch komische Einlagen dürfen nicht fehlen, wenn zwei junge Wissenschaftler Frankenstein spielen und einen Hybriden großziehen.

Splice: Monster aus geklonter DNA

Elsa Kast (Sarah Polley, „Die Abenteuer des Baron Münchhausen“) und Clive Nicoli (Adrian Brody, „Die Hollywood-Verschwörung“) ist mit ihren DNA Experimenten ein großer Wurf für die Pharmaindustrie gelungen, doch die nächste Stufe ihrer Forschungen, Klon-Experimente mit menschlicher DNS durchzuführen, wird ihnen verboten. Sie finden ein Schlupfloch und spleißen die genetischen Informationen einiger Tiere mit ihren eigenen und erschaffen so ein neuartiges Wesen, das sich rapide entwickelt.

Die beiden jungen Wissenschaftler müssen sich nun ihrer moralischen Verpflichtung ebenso stellen, wie ihrer biotechnologischen Leistung – und der Tatsache, dass das „Dren“ genannte Wesen sich in ein gefährliches Monster verwandelt.

Regisseur Vincenzo Natali („Cube“) und Produzent Guillermo del Toro („Hellboy“) sind vom augenblicklichen Forschungsstand ausgegangen – man denke nur einmal an das berühmte Bild von der Maus, der ein menschliches Ohr aus dem Rücken wächst – und haben die alte Frage nach dem Preis des Wissens, die sich schon Prometheus stellen musste, aufgenommen.

Splice Trailer: Grusel und Action mit Adrian Brody

Bei dem Versuch, eine Art neuen Frankenstein-Mythos zu erschaffen, verlassen sich die Filmemacher auf zugegebenermaßen bekannte Formeln: So wird der geneigte Freund von Sci-Fi/Horror sicherlich die eine oder andere Referenz an Klassiker wie „Alien“, „Species“ und eben die verschiedenen „Frankenstein“-Bearbeitungen entdecken. Doch „Splice“ gewinnt durchaus durch die intelligente Umwandlung der vertrauten Geschichte in ein aktuelles Drama.

[youtube eV5TgN4JvvE]

„Splice“ lief bereits erfolgreich beim spanischen Sitges International Festival of Fantastic and Horror Cinema und in den USA beim Sundance Film Festival. Der deutsche Kinostart ist für den 03. Juni 2010 vorgesehen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.